Niedersachsen 

Hannover: Heftiger Crash! Mehrere Schwerverletzte

Hannover: Nach einem schweren Unfall mussten mehrere Personen in ein Krankenhaus gebracht werden. (Symbolbild)
Hannover: Nach einem schweren Unfall mussten mehrere Personen in ein Krankenhaus gebracht werden. (Symbolbild)
Foto: picture alliance/dpa | Julian Stratenschulte

Hannover. Heftiger Crash in Hannover!

Am Sonntagabend ist es zu einem schlimmen Unfall in Hannover gekommen. Fünf Personen wurden dabei schwer verletzt. Die Polizei sperrte die Unfallstelle für mehrere Stunden voll.

Hannover: Schwerer Unfall fordert fünf Verletzte

Gegen 18.50 Uhr fuhr ein 19-jähriger Radfahrer von der Hildeboldstraße zur Carlo-Schmid-Allee im hannoverschen Stadtteil Ahlem, als er nahe der Einmündung Richard-Partzsch-Weg die Straßenüberquerung für Fußgänger und Radfahrer benutzt. Trotz roter Ampel fuhr er über die Straße, als ein Toyota Corolla von links ankam. Das teilte die Polizei am Montagmittag mit.

-------------------------

Das ist die Stadt Hannover:

  • Landeshauptstadt von Niedersachsen
  • wurde erstmals 1150 erwähnt und erhielt 1241 das Stadtrecht
  • ist rund 204 Quadratkilometer groß und hat 536.925 Einwohner (Stand 2019)
  • 51 Stadtteile und 13 Stadtbezirke
  • Sehenswürdigkeiten: Erlebnis-Zoo Hannover, der Maschsee, die Herrenhäuser Gärten
  • eine der führenden Messestädte Europas
  • Oberbürgermeister ist Belit Onay (Grüne)

-------------------------

Der Fahrer des Pkws versuchte auszuweichen, konnte den Zusammenprall mit dem Radfahrer jedoch nicht vermeiden. Mit seiner rechten vorderen Front prallte er gegen das Fahrrad, woraufhin der 19-Jährige Hannoveraner über das Auto auf die Fahrbahn geschleudert wurde.

Der Toyota kam nach links von der Straße ab, fuhr in eine Böschung und prallte gegen einen Baum. Dadurch erlitt neben dem Fahrer aus Gehrden, auch seine Beifahrerin (76) schwere Verletzungen. Zwei weitere Seniorinnen (75 und 89) kamen mit leichten Verletzungen davon.

-------------------------

Mehr News:

-------------------------

Hannover: Rettungswagen bringen alle Beteiligten ins Krankenhaus

Zahlreiche Rettungskräfte eilten daraufhin zur Unglücksstelle. Rettungswagen brachten die fünf Verletzten ins Krankenhaus. Polizisten sperrten die Straße für die Rettungsmaßnahmen und die Unfallaufnahme bis etwa 21.20 Uhr voll. Die Polizei schätzt den entstandenen Unfallschaden auf insgesamt 4800 Euro. (nk)