Harz 

Harz: Katze steckt Pfeil im Kopf – ER hat auf sie geschossen!

Nuri aus Liebenburg im Harz geht es wieder besser. Unfassbar, was der Katze angetan wurde...
Nuri aus Liebenburg im Harz geht es wieder besser. Unfassbar, was der Katze angetan wurde...
Foto: privat

Liebenburg. Nach einer unfassbar brutalen Attacke auf eine Katze im Harz meldet die Polizei einen Erfolg.

Den Beamten im Harz ist es gelungen, einen Tatverdächtigen zu ermitteln. Er hat schon gestanden.

Harz: Katze mit Pfeil beschossen

Was war passiert? Anfang Juni wird Katze „Nuri“ aus Liebenburg halbtot aufgefunden. In ihrem Kopf steckt ein Pfeil. Ein Armbrustpfeil. >> Katze kehrt von Streifzug zurück – Besitzerin bietet sich ein furchtbares Bild

Für die Ermittler ist schnell klar: Hier hat ein Tierquäler absichtlich auf die Katze geschossen. Nur, weil ein Tierarzt der Kleinen schnell helfen kann, überlebt „Nuri“ den perfiden Angriff. Auch durch die liebevolle Pflege ihrer Besitzerin geht es ihr heute wieder gut.

-------------------

Ähnliche Themen:

-------------------

Gleichzeitig laufen die Ermittlungen der Polizei Liebenburg auf Hochtouren. Die Ermittler bringen über die Herstellerfirma des Pfeils eine Lieferadresse in Liebenburg in Erfahrung.

Mann aus dem Harz gesteht Schuss

Dann durchsuchen sie die Wohnung eines 50-jährigen Mannes – und er gesteht tatsächlich, auf die weiße Katze geschossen zu haben!

+++ Corona in Niedersachsen: DAS ist die aktuelle Lage! +++

Jetzt muss er sich wegen des Vergehens gegen das Tierschutzgesetz verantworten. Außerdem dürften zivilrechtliche Forderungen – also die Rechnungen der Behandlung – auf den Mann aus dem Harz zukommen. (ck)