Harz 

Harz: Aufruhr im Flüchtlingsheim! 50 Personen wollen in Wohnblock eindringen

Aufruhr im Flüchtlingsheim in Halberstadt im Harz! (Archivbild)
Aufruhr im Flüchtlingsheim in Halberstadt im Harz! (Archivbild)
Foto: picture alliance/dpa/Klaus-Dietmar Gabbert

Halberstadt. Aufruhr in der Zentralen Anlaufstelle für Asylbewerber (Zast) in Halberstadt im Harz!

Ein Streit um ein Fußballspiel ist völlig eskaliert. Am Ende wollten 50 Personen auf drei Männer losgehen. 36 Beamte der Landes- und Bundespolizei mussten eingreifen.

Harz: Aufruhr in Flüchtlingsunterkunft in Halberstadt

Am Sonntagabend haben drei Männer im Alter von 18,22 und 25 an einem Fußballspiel teilgenommen und sind danach in Streit geraten. Ein 15-Jähriger und ein 29-Jähriger wollten die drei Streithähne auseinanderbringen. Doch der Versuch, den Streit zu schlichten, ging nach hinten los.

Wie die Polizei berichtet, sollen die drei Männer die zwei eigentlichen Streitschlichter direkt attackiert haben. Ein 25-Jähriger soll sogar ein Messer gezogen haben. Dann trennten sich die Wege.

Doch nur für kurze Zeit. Die drei Männer sollen kurze Zeit später den 15-Jährigen und den 29-Jährigen in deren Wohnblock aufgesucht und ihnen mit Messern gedroht haben.

--------------------------------

Mehr aus dem Harz:

-------------------------------

50 Personen wollen auf drei Männer losgehen

Sicherheitskräfte schritten ein. Danach zogen sich die drei Männer zurück. Doch der Streit war noch nicht vorbei. Später machte sich laut Polizei eine Gruppe von 150 Personen auf den Weg zum Wohnblock der drei Männer. 50 Personen der Gruppe versuchten dann, in deren Wohnblock einzudringen.

Die Sicherheitskräfte waren direkt vor Ort und konnten Schlimmeres verhindern. Jetzt ermittelt die Polizei. (abr)