Harz 

Harz: Lkw-Fahrer folgt seinem Navi – mit bitteren Konsequenzen

Ein Lkw-Fahrer ist im Harz seinem Navi gefolgt. Mit bitteren Folgen!
Ein Lkw-Fahrer ist im Harz seinem Navi gefolgt. Mit bitteren Folgen!
Foto: Polizei Harz

Bad Harzburg. Dass es nicht immer gut ausgeht, wenn man sich auf sein Navigationsgerät verlässt, zeigt jetzt ein Fall aus dem Harz.

Ein 21-jähriger Lkw-Fahrer aus Nordrhein-Westfalen sollte eine Papierfabrik im Bad Harzburger Ortsteil Eckertal beliefern. Der Mann folgte seinem Navi – mit dramatischen Konsequenzen.

Harz: Lkw-Fahrer folgt Navi – dann wird es brenzlig

Das Navigationsgerät wollte den Lkw-Fahrer im Bereich Taternbruch in Richtung Nationalpark Harz schicken – verbotenerweise. Der 21-Jährige folgte jedoch den Anweisungen, passierte das Molkenhaus, die Rabenklippe und landete schließlich auf einem Waldweg in Richtung K49, der immer schlechter wurde.

In einer abschüssigen Rechtskurve passierte dann das Unglück! Der Anhänger rutschte laut Polizei die Böschung herunter und stürzte um. Das Zugfahrzeug blieb indes quer auf dem Fahrweg stehen. Es drohte jedoch ebenfalls die Böschung runterzukrachen.

Polizei beklagt: Immer wieder fahren Lkw-Fahrer auf verbotenen Wegen

Der Fahrer blieb bei dem Unfall glücklicherweise unverletzt. Ein Abschleppunternehmen und ein Forstbetrieb mussten dann anrücken, um das Gespann zu bergen. Erst am nächsten Tag gegen 16 Uhr war alles erledigt.

-----------------------------

Mehr aus dem Harz:

-----------------------------

Die Polizei hat nun ein Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen den Lkw-Fahrer eingeleitet. Immer wieder sei es in letzter Zeit zu ähnlichen Vorfällen gekommen, berichten die Beamten. (abr)