Harz 

Harz: Gute Nachrichten für Wander-Fans! HIER darfst du endlich wieder lang

Das ist der Harz

Das ist der Harz

Beschreibung anzeigen

Harz. Gute Nachrichten für deinen nächsten Wanderausflug im Harz!

Der Borkenkäfer treibt seit einiger Zeit sein Unwesen im Harz – und sorgt für ein kollektives Baumsterben im Nationalpark. Doch jetzt gibt es auch mal gute Nachrichten. Davon sind auch Wanderwege betroffen.

Harz: Hier kannst du wieder wandern

Der Borkenkäfer ist eine regelrechte Plage für die Bäume im Harz. Der Käfer ist zwar klein, sorgt aber bereits seit zwei Jahren für extreme Schäden des Waldes. Das befallene und tote Holz musste dabei in großen Mengen abgeholzt werden.

--------------------------

Das ist Torfhaus im Harz:

  • Teil der Ortschaft Altenau-Schulenburg im Oberharz
  • Liegt in der Stadt Clausthal-Zellerfeld in Goslar
  • Etwa 800 Meter üner Normalhöhennull (NHN)
  • höchstgelegene Siedlung Niedersachsens
  • Entstehung um 1571 durch Torfabbau
  • Einwohner: 22 (Stand 2011)

--------------------------

Die erzwungene Holzernte führte zu gesperrten Wanderwegen. Vor allem der Märchenweg bei Torfhaus war zuletzt über ein ganzes Jahr gesperrt – jetzt gibt's aber Entwarnung und der Weg ist für deine nächste Wanderung wieder freigegeben, wie der Nationalpark Harz auf seiner Facebook-Seite verkündete.

Mountainbiker im Harz müssen sich noch gedulden

Die Wege waren allerdings nicht nur wegen der Holzernte gesperrt – auch Brücken und Bohlenstege sind repariert worden. Der Märchenweg gilt als einer der schönsten Wanderrouten im Harz.

--------------------------

Mehr News aus dem Harz

--------------------------

Einen Wermutstropfen hat die Sache allerdings: Für Mountainbiker ist der Weg im Harz noch gesperrt. Hier kannst du dir über die freigegebenen Routen einen Überblick verschaffen. (jko)