Harz 

Harz: Riesen-Schock für Autofahrer – weil drei Männer einen fatalen Fehler machen

Schock für einen Autofahrer im Harz! (Symbolbild)
Schock für einen Autofahrer im Harz! (Symbolbild)
Foto: IMAGO / imagebroker

Was für ein Horror!

Ein Autofahrer war auf der B27 bei Mandelholz im Harz unterwegs, als er plötzlich den Schock seines Lebens erlitt. Und das alles nur, weil drei Männer einen fatalen Fehler begangen haben.

Harz: Autofahrer erlebt Schock seines Lebens

Der Mann war mit seinem Toyota in Richtung Königshütte unterwegs, als es plötzlich krachte. Schuld daran waren drei Männer, die sich zuvor an einem Baum zu schaffen gemacht haben.

+++Kreis Goslar: Messer-Attacke! Mann steigt an Bushaltestelle aus und sticht zu – Lebensgefahr+++

Wie die Polizei berichtet, haben die drei im Alter von 20,24 und 32 Jahren in unmittelbarer Nähe der Straße einen circa 40 Meter hohen Baum gefällt. Der wiederum krachte dann auf die Straße – direkt auf das Dach des Toyotas. Dabei zerbrach der Baum in zwei Teile.

Männer hauen ab – doch sie kommen nicht weit

Zwei der drei Männer machten sich Richtung Wald aus dem Staub. Doch gemeinsam mit einem Revierförster gelang es den Polizeibeamten, sie zu stellen. Gegen alle drei hat die Polizei nun Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet.

--------------------------

Mehr Harz-News:

---------------------------

Am Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von 17.000 Euro. Ein Teil der Leitplanke wurde außerdem beschädigt. Der Toyota-Fahrer erlitt einen Schock. (abr)