Harz 

Harz: Schwerer Unfall mitten in der Nacht – ein Auto irritiert die Retter ganz besonders

Hier hat's ordentlich geknallt! Zwei Autos kollidierten im Harz. Doch ein drittes Auto irritierte die Helfer...
Hier hat's ordentlich geknallt! Zwei Autos kollidierten im Harz. Doch ein drittes Auto irritierte die Helfer...
Foto: Feuerwehr Stadt Bad Harzburg

Bad Harzburg. Bei einem Unfall im Harz sind drei Menschen verletzt worden – teilweise schwer.

Gekracht hat es am frühen Sonntagmorgen auf der B4 zwischen Bad Harzburg und Torfhaus im Harz.

Harzer Retter befreien Frau aus ihrem Wagen

Am verschneiten Unfallort auf der B4 im Harz trafen die Einsatzkräfte auf sechs beteiligte Personen, drei von ihnen waren verletzt. Am schwersten hatte es eine Beifahrerin getroffen. Sie war so schwer verletzt, dass die Retter sie vorsichtig aus dem Audi ziehen mussten. Unter anderem trennten sie dafür extra das Dach des Autos ab.

Nebenbei zog aber auch ein anderes Auto die Aufmerksamkeit auf sich... Ein drittes Auto stand im Straßengraben! Schnell wurde aber klar, dass das Auto gar nicht am eigentlichen Unfall beteiligt war.

-------------------.

Mehr aus dem Harz:

-------------------

Harz: Kein Durchkommen auf B4

Die Polizei sperrte die B4 an der Unfallstelle so lange, bis die Verletzten gerettet, versorgt und ins Krankenhaus gebracht sowie die Unfallautos geborgen waren. Das dauerte rund eineinhalb Stunden. Einige Autofahrer mussten sich also gedulden.

Ob die Glätte beziehungsweise der Schnee der Grund für den Unfall auf der B4 im Harz waren, ist noch unklar. Auch, wie hoch der Blechschaden ist, muss erst noch ermittelt werden. (mbe)