Veröffentlicht inHarz

Harz: Schon wieder ein Motorrad-Unfall – Hubschrauber fliegt Biker ins Klinikum

Das ist der Harz

Goslar. 

Im Harz ist ein Motorradfahrer schwer verletzt worden.

Der Biker aus Oebisfelde in Sachsen-Anhalt wurde bei dem Unfall im Harz schwer verletzt.

Harz: Biker fliegt aus berüchtigter Linkskurve

Die Polizei Goslar sagt, dass der 26-Jährige am Samstagnachmittag im Harz unterwegs war. Er fuhr mit seiner Aprilia von Braunlage-Tanne kommend auf der B4 in Richtung Hohegeiß. Dann kam es zum Unglück.

Offenbar fuhr der Biker in der so genannten „großen Kesselbergkurve“ zu schnell und machte dabei vermutlich einen Fahrfehler – dadurch verlor er die Kontrolle über sein Motorrad , kam nach rechts von der B4 ab und prallte mit voller Wucht gegen einen Baum.

——————–

Mehr Themen aus dem Harz:

——————–

Harz: Motorrad mit Totalschaden

Der 26-Jährige hat den Unfall schwer verletzt überlebt. Nachdem er am Unfallort erstversorgt wurde, brachte ihn ein Rettungshubschrauber ins Klinikum.

——————–

Das ist der Harz:

  • ein Mittelgebirge in Deutschland
  • ist das höchste Gebirge Norddeutschlands
  • liegt am Schnittpunkt von Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen
  • im Westen haben die Landkreise Goslar und Göttingen Anteile am Harz
  • hat eine Fläche von 2.226 Quadratkilometern

——————–

Mit seiner Aprilia wird er nicht mehr durch den Harz fahren können – die ist nämlich Schrott. Die Polizei Goslar schätzt den Schaden auf rund 12.000 Euro. (ck)