Harz 

Harz: Heftiger Crash mit sechs Verletzten – Frau zwischen Auto und Felswand eingeschlossen

Wie verhalte ich mich richtig bei einem Unfall?

Wie verhalte ich mich richtig bei einem Unfall?

2018 gab es in Deutschland mehr als 300.000 Unfälle im Straßenverkehr ,bei denen Personen zu Schaden kamen. Wir zeigen, wie du dich verhalten solltest, wenn du Zeuge eines Unfalls wirst.

Beschreibung anzeigen

Braunlage. Richtig unschöne Szenen im Harz!

Auf einer Landstraße zwischen Braunlage und Wieda hat es am Pfingstsonntag heftig gekracht. Insgesamt sechs Menschen wurden dabei verletzt. Besonders brenzlig: Bei dem Unfall im Harz wurde eine Frau zwischen einer Felswand und einem Auto eingeschlossen und musste kompliziert befreit werden.

Harz: Heftiger Crash auf einer Landstraße am Pfingstsonntag

Darüber berichtet die Feuerwehr Braunlage am Sonntag. Demzufolge wurden die Einsatzkräfte um kurz nach 9 Uhr alarmiert. Zwei Autos waren bei dem Unfall beteiligt. Sie müssen frontal ineinander gekracht sein.

-------------------------------

Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  1. Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern.
  2. Den Notruf unter 112 oder 110 wählen.
  3. Ständig die lebenswichtigen Funktionen des Verletzten kontrollieren.
  4. Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten / Blutungen stillen.
  5. Stabile Seitenlage.
  6. Die Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten.
  7. Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

-------------------------------

Die Feuerwehr traf vor den Rettungswagen ein und begann sofort mit der medizinischen Erstversorgung. Wenig später erreichten auch Einsatzkräfte vom Rettungsdienst und dem DRK den Unfallort.

---------------------------

Mehr Themen aus dem Harz:

Neue Attraktion endlich da! Dafür wirst du viel Biss brauchen – „Hier wird's teuflisch“

Heftig! Mercedes donnert durch drei Vorgärten

Feuer nahe Burgruine Regenstein – war DAS die Ursache?

---------------------------

Besonders kompliziert: Eine verletzte Frau befand sich zwischen einer Felswand und einem Auto und konnte nur schwierig von dort weggebracht werden. Um sie schonend zu befreien, mussten die Kameraden der Feuerwehr eine Tür am Auto entfernen. Die Frau wurde anschließend mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. (bp)