Harz 

Harz: Mega-Schaden nach Großbrand – Feuerwehrmann verletzt sich beim Löschen

Das ist der Harz

Das ist der Harz

Beschreibung anzeigen

Thale. Großbrand im Harz!

Ein Feuer hat in Thale im Landkreis Harz zwei Gebäude vernichtet – und einen enormen Schaden angerichtet.

Harz: Meterhohe Flammen in Thale

Der Alarm ging am Dienstag gegen 18 Uhr in der Leitstelle ein. Im Thaler Ortsteil Neinstedt war ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte schon bei der Anfahrt eine schwarze Rauchwolke sehen.

Demnach stand eine größere Scheune hinter einem Wohnhaus an der Hauptstraße in Vollbrand. Zum Glück war aber keiner mehr im Inneren. Dutzende Kräfte von fünf Feuerwehren starteten ihren Löschangriff von allen Seiten. 80 Feuerwehrleute waren im Einsatz!

Feuerwehrmann aus dem Harz verletzt

Der Rauch war so heftig, dass alle Einsatzkräfte ohne Atemschutz zeitweise aus dem Gefahrenbereich raus mussten. Außerdem gingen mehrere Warnungen an die Bevölkerung raus, unter anderem über die Warn-App Nina. Ein Feuerwehrmann wurde bei dem Einsatz leicht verletzt, er kam ins Harzklinikum nach Quelinburg.

-----------------

Mehr Harz-Themen:

-----------------

Die Flammen griffen auch auf einen Schuppen über. Das Wohnhaus erreichten sie zum Glück nicht. Erst nach vier Stunden war der Brand gelöscht, der Einsatz ging dann aber bis tief in die Nacht weiter, sagt die Feuerwehr. Scheune und Schuppen brannten völlig nieder.

Polizei Harz will Brandursache klären

Ein Sprecher des Polizeireviers Harz sagte News38, dass wohl auch Fahrzeuge zerstört wurden. Unter anderem deswegen nennen die Ermittler einen hohen Schaden – er soll bei 700.000 Euro liegen!

-----------------

Diese Feuerwehren waren im Einsatz:

  • Neinstedt
  • Stecklenberg
  • Weddersleben
  • Quedlinburg

-----------------

Brandermittler sind seit Mittwochvormittag im Einsatz, um herauszufinden, wie es zu dem verheerenden Feuer in Thale im Harz kommen konnte. (ck)