Harz 

Harz: Kurz-Urlaub geplant? Diese 5 Städte musst du unbedingt gesehen haben

Das ist der Harz

Das ist der Harz

Beschreibung anzeigen

Keine Frage: Der Harz hat eine wunderschöne Natur und bietet unvergleichliche Landschaften. Aber auch die Orte im Naherholungsgebiet sind alle Mal einen Kurz-Trip wert.

Neben Goslar und Bad Harzburg gibt es noch fünf weitere Städte im Harz, die du unbedingt sehen solltest, wenn du schon mal da bist.

Entdecke die Weltkulturerbestadt im Harz

Wer auf märchenhafte Altstädte und Fachwerkhäuser steht, sollte sich unbedingt Quedlinburg anschauen! Die Weltkulturerbestadt überzeugt mit ihren verwinkelten Gassen und charmanten Kopfsteinpflasterungen, so der „Reisereporter“. Daneben gibt es aber auch noch viele Sehenswürdigkeiten zu entdecken – zum Beispiel ein altes Renaissance-Rathaus, der Burgberg mit der romantischen Stiftskirche und unzählige Museen.

Quedlinburg ist eines der größten Flächendenkmale in Deutschland, seit 1994 steht die Stadt auf der Unesco-Liste des Weltkulturerbes – vor allem wegen seiner einzigartigen Architektur.

-------------------------

Das ist der Harz:

  • ein Mittelgebirge in Deutschland
  • ist das höchste Gebirge Norddeutschlands
  • liegt am Schnittpunkt von Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen
  • im Westen haben die Landkreise Goslar und Göttingen Anteile am Harz
  • hat eine Fläche von 2.226 Quadratkilometern

-------------------------

Älteste Holzkirche liegt im Harz

Das Besondere an Clausthal-Zellerfeld? Statt Wald überzeugt die Ortschaft mit auschweifenden Wiesenflächen! Außerdem ist dort die größte Holzkirche Deutschlands anzutreffen: Die Heiligen Geist-Kirche ist stolze 57 Meter lang und 26 Meter breit.

Clausthal-Zellerfeld befindet sich im Oberharz und ist durch den Bergbau bekannt geworden. Die Geschichte dahinter kannst du im Bergwerkmuseum erfahren. Außerdem gibt’s sogar eine Führung durch einen nachempfundenen Bergbauchschacht!

Harz: Versteckte alte Stadt mitten im Tal

Am westlichen Rand des Harzes liegt die kleine, aber feine feine Stadt Bad Grund. Seit 1855 ist sie ein Heilbad und liegt mitten in einem Tal.

+++ Harz: „Immer eine Extremwanderung“ – diese Tour ist nichts für jeden +++

Hier lohnt es sich auf jeden Fall die bekannte Iberger Tropfsteinhöhle zu besuchen. Außerdem locken auch das Uhrenmuseum, die Schachtanlage Knesebeck und das Märchental unzählige Besucher in das romantische Städtchen.

HIER findest du das Schloss Blankenburg im Harz

Eine weitere wunderschöne Altstadt kannst du in Blankenburg entdecken. Sie hat noch immer den Charme aus dem Jahr 1200 und liegt im nördlichen Harz. Herzstück der Stadt: Das barocke Schloss Blankenburg mit einem umwerfenden Schlossgarten!

Ein Geheimtipp vom „Reisereporter“: Der Aussichtsturm Ziegenknopf oder das ehemalige Zisterzienserkloster Michaelstein sind jeden Besuch wert.

Im Harz findest du selbst Burgruinen

Wenn du dich für Stadt-Geschichte interessierst, solltest du unbedingt einen Ausflug nach Osterode einplanen. Neben den vielen Fachwerkhäusern gibt es auch mittelalterliche Bergruinen zu bestaunen.

Weitere Sehenswürdigkeiten der Stadt sind das Rathaus, die Eulenburg, die Schachtrupp-Villa und die Burg Lichtenstein.

-------------------------

Mehr Themen aus dem Harz:

-------------------------

Bist du auf dem Geschmack gekommen? Der „Reisereporter“ hat sich im Harz umgeschaut, welche Städte sich noch für einen Kurz-Trip eignen. (mbe)

Das könnte dich auch interessieren: Forscher haben jetzt eine düstere Prognose für die Region veröffentlicht. Macht die Natur das alles mit? Hier mehr dazu>>>