Veröffentlicht inHarz

Hund im Harz: Schock-Fund! Mitarbeiter entdecken mehrere tote Tiere im Wasser

Regenrückhaltebecken mit Pfeil auf kleine Hunde
Im Harz wurden mehrere tote Hunde in einem Regenrückhaltebecken entdeckt! (Montagebild) Foto: IMAGO / Countrypixel & dpa / Jonas Güttler | Montage: News38

In Lüttgenrode (Harz) haben Bauhof-Mitarbeiter einen schrecklichen Fund gemacht: In einem Rückhaltebecken trieben mehrere tote Hunde.

Noch kann nicht gesagt werden, wie die Hunde in das Becken kamen. Die Polizei im Harz hat die Ermittlungen aufgenommen.

Harz: Mehrere tote Hunde entdeckt

Allein schon die Vorstellung löst bei Tierfreunden Entsetzen aus: Am Montag wurden mehrere Tierkadaver in dem Regenrückhaltebecken eines Bauhofes in Lüttgenrode entdeckt.

Ersten Polizei-Erkenntnissen zufolge handelt es sich um vier kleinere Hunde, die dem ersten Anschein nach schon längere Zeit im Wasser gelegen haben.


Das ist der Harz:

  • ein Mittelgebirge in Deutschland
  • ist das höchste Gebirge Norddeutschlands
  • liegt am Schnittpunkt von Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen
  • im Westen haben die Landkreise Goslar und Göttingen Anteile am Harz
  • hat eine Fläche von 2.226 Quadratkilometern

Polizei im Harz ermittelt wegen toten Hunden

Die vier Hunde waren nicht gechipt, daher wissen die Ermittler nicht, um welche Rasse es sich bei den Tieren handelt oder wer der Besitzer ist. Die Beamten ermitteln jetzt wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und wegen Gewässerverunreinigung. Die leblosen Tierkörper wurden von einem darauf spezialisierten Unternehmen abgeholt.


Mehr News aus dem Harz:


Wenn du Hinweise zu dem Vorfall oder zur möglichen Herkunft der Tiere geben kannst, melde dich bitte bei dem Polizeirevier Harz in Halberstadt unter der Telefonnummer: 03941/674293. (mbe)