Helmstedt 

Lappwaldsee Helmstedt: Spaziergänger beobachten junge Leute – was sie machen, ist wirklich gefährlich

Der Lappwaldsee bei Helmstedt (Archivfoto).
Der Lappwaldsee bei Helmstedt (Archivfoto).
Foto: Siegfried Denzel

Helmstedt. Dieser Vorfall am Lappwaldsee in Helmstedt sorgt für Kopfschütteln.

Spaziergänger hatten zwei junge Leute am Lappwaldsee bemerkt und die Polizei Helmstedt alarmiert. Denn was die jungen Leute am See machten, hätte ganz schön gefährlich enden können.

Lappwaldsee Helmstedt: Dieser Spaß war echt gefährlich

Die Spaziergänger sind am Silvestertag gegen 16.10 Uhr auf die jungen Leute aufmerksam geworden und haben sogleich die Polizei alarmiert.

Als die Beamten anrückten, konnten sie die Beiden auch in Höhe der Landesgrenze in Richtung Harbke ausfindig machen. Dort warfen sie nämlich Silvesterknaller den Abhang hinunter und erfreuten sich laut Polizei am lauten Knall. Doch das hätte ganz schön nach hinten losgehen können.

Als die Beamten die Beiden kontrollierten, entdeckten sie insgesamt 32 selbstgebaute Sprengkörper. Ein Helmstedter hatte sie dabei. Offenbar hatte der 20-Jährige sie selbst gebaut. Eine bislang unbekannte Substanz hatte er umhüllt und die Zündschnur mit einer Heißklebemasse befestigt. Eine Erlaubnis hatte er natürlich nicht.

-----------------------------

Mehr aus der Region:

Silvesternacht in Salzgitter: Frau hört lauten Knall in Wohnhaus – dann muss alles ganz schnell gehen

VW: Start für den ID.4 steht! Eine Sache will der Konzern dieses Mal anders machen

Kreis Helmstedt: Männer tauchen im See – auf dem Grund entdecken sie etwas Überraschendes

-----------------------------

20-Jähriger will sich rausreden – vergebens

Er versuchte zwar noch, den Beamten zu erzählen, dass er die Sprengkörper gefunden hatte. Doch das glaubte die Polizei ihm nicht. Die 32 Sprengkörper wurden sichergestellt. Der 20-Jährige muss mit einer Anzeige rechnen. (abr)

Wie schlimm es enden kann, wenn man Böller selbst herstellt, mussten jetzt drei Männer in Niedersachsen erleben. Alles dazu liest du hier >>>.