Helmstedt 

Landkreis Helmstedt: Mysteriöser Fall – 41-Jähriger liegt verletzt an Feldweg

Der verletzte Mann lag im Kreis Helmstedt an einem Feld. (Symbolbild)
Der verletzte Mann lag im Kreis Helmstedt an einem Feld. (Symbolbild)
Foto: imago images

Lehre. Dieser Fall aus dem Kreis Helmstedt ist äußerst rätselhaft.

Viele Fragen sind noch offen, daher bittet die Polizei Lehre um Unterstützung aus der Bevölkerung.

Kreis Helmstedt: Pedelec-Fahrer lassen Verletzten zurück

Was war passiert? Bereits am Mittwoch vor Ostern beobachtet eine Frau zwei Radfahrer. Sie sind gegen 16 Uhr in der Nähe der Straße „Zum Börneken“ in Lehre unterwegs.

Die Pedelec-Fahrer halten bei einer Lagerhalle kurz, um dann ihren Weg fortzusetzen. Soweit nichts Ungewöhnliches.

Als jedoch die Zeugin an den Anhalteort der Radfahrer gelangt, entdeckt sie einen verletzten Mann am Boden liegen.

41-Jähriger muss ins Krankenhaus gebracht werden

Es handelt sich um einen 41-Jährigen aus Osteuropa. Der Mann muss mit einem Rettungswagen in ein Braunschweiger Klinikum gebracht und dort stationär behandelt werden.

Da der 41-Jährige der deutschen Sprache nicht mächtig ist, konnte das Geschehene bislang nicht aufgeklärt werden, so die Polizei.

__________________

Mehr Themen aus dem Kreis Helmstedt:

__________________

Viele offene Fragen

Nun stellen sich gleich mehrere Fragen: Wer waren die beiden Pedelec-Fahrer? Was haben sie mit dem Osteuropäer zu tun? Wer ist der 41-Jährige?

So viel ist bekannt: Die beiden Fahrradfahrer hatten schwarze Pedelecs, waren männlich und etwa 35 Jahre alt.

Die Polizei Lehre bittet nun die beiden Pedelec-Fahrer und weitere Zeugen unter der Rufnummer 05353/94105-0 zu melden. (mb)