Helmstedt 

Helmstedt macht es jetzt wie der Harz! Darüber dürfen sich Wanderfans freuen

Im Elm-Lappwald im Landkreis Helmstedt gibt es jetzt etwas Neues zu entdecken!
Im Elm-Lappwald im Landkreis Helmstedt gibt es jetzt etwas Neues zu entdecken!
Foto: IMAGO / Westend61

Helmstedt macht's jetzt wie der Harz!

Wanderfreunde und Outdoor-Fans aus Helmstedt haben es bestimmt schon mitbekommen: Im Naturpark Elm-Lappwald in Helmstedt gibt es jetzt eine Neuerung an den Wanderwegen.

Helmstedt: DAS gibt es hier bald zu entdecken!

Auf den Pfaden des Harzer „Hexenstieges“ oder auf den vielen anderen Wanderrouten durch den Nationalpark kann man sie immer wieder am Wegesrand entdecken. Kleine Kisten – wer alle davon findet, auf den warten Ruhm und Ehre!

222 solcher Stempelstellen gibt es im Harz. An markanten, sagenumwogenen oder historischen Stellen können Wanderer sich einen Stempel abholen und diese in ihrem Harzer Wanderpass sammeln. Wer alle 222 Stempel einsammelt, darf sich „Wanderkaiser“ nennen und eine Anstecknadel aus Harzgestein abholen.

+++ Harz fährt neuen Rekord in Corona-Jahr ein – vor allem eine Sache überrascht +++

Auf die Jagd nach der Kaiserkrone haben sich im vergangenen Jahr so viele Menschen gemacht wie lange nicht mehr, berichtet das Servicebüro des Nationalparks. Die Tourismusgemeinschaft Elm-Lappwald hat deshalb nun ein ähnliches Angebot ins Leben gerufen, um genauso viele Touristen und Wanderfreunde in den „schönsten Buchenwald Norddeutschlands“ zu locken.

----------------------------

Mehr Themen:

----------------------------

Auf der Jagd nach dem „Elmi-Wanderpin“

„Der Naturpark hält auf einer Fläche von 470 Quadratkilometern ein Wegenetz mit 97 ausgeschilderten Wanderwegen und einer gesamten Streckenlänge von über 900 Kilometern bereit – ein wahrer Schatz für die Region“, bewirbt die Gemeinschaft die Region. Das Elm-Freizeit-Team habe nun ein Konzept entwickelt, das ähnlich wie die „Harzer Wandernadel“ funktionieren soll.

+++ Corona in Niedersachsen: Das ist der aktuelle Stand! +++

Auf 34 ausgewählten Wanderungen sollen die Besucher zu Sehenswürdigkeiten und Kleinoden des Naturparks Elm-Lappwald geführt werden – dort warten je 34 Stempelstellen auf sie. Im „Elmi-Wanderstempelbuch“ können alle Stempel gesammelt werden. „Ist es vollständig ausgefüllt, erhalten die Inhaber bei Vorlage in den Tourist-Informationen ihren Elmi-Wanderpin als Trophäe.“

Im Frühsommer soll der Startschuss für das „Wandern 2.0 im Naturpark Elm-Lappwald“ fallen. Dann können sich die Wandertrophäen-Jäger auf die Reise begeben... (fno)