Helmstedt 

Landkreis Helmstedt: Schlimmer Unfall! Kleinkind (2) meterweit durch die Luft geschleudert

Im Landkreis Helmstedt hat sich ein schlimmer Unfall ereignet. (Symbolbild)
Im Landkreis Helmstedt hat sich ein schlimmer Unfall ereignet. (Symbolbild)
Foto: imago images/Die Videomanufaktur

Söllingen. Am Sonntag hat sich in Söllingen im Landkreis Helmstedt ein schlimmer Unfall ereignet.

Gegen 11.30 Uhr war es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem zweijährigen Mädchen und einem Auto gekommen. Das Kleinkind wurde bei dem Crash im Landkreis Helmstedt schwer verletzt.

Landkreis Helmstedt: Kleinkind (2) schwer verletzt

Am Mittag war das Mädchen mit seinen Eltern im Landkreis Helmstedt spazieren und hatte sie auf einem Laufrad begleitet. Das Kind wurde auf dem Laufrad jedoch immer schneller und fuhr plötzlich auf die Straße Zum Föhrenberg.

Dort kam es zum Crash: Auf der Straße war bereits ein 57-Jähriger in seinem Golf unterwegs. Trotz Vollbremsung und eingeleitetem Ausweichmanöver kam es zum Zusammenstoß.

----------------

Die Stadt Helmstedt:

  • Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises
  • liegt im Osten von Niedersachsen
  • ist 66,54 Quadratkilometer groß
  • Ende 2019 lebten hier 25.712 Menschen
  • Bürgermeister ist Wittich Schobert (CDU)
  • während der deutschen Teilung befand sich hier an der A2 der wichtigste Grenzübergang
  • Fachwerkhäuser aus dem 16. und 17. Jahrhundert

----------------

Die Zweijährige wurde dabei mehrere Meter durch die Luft geschleudert, wie die Polizei am Montagnachmittag mitteilte. Glücklicherweise trug sie bei dem Unfall einen Helm und war nach dem Zusammenprall ansprechbar.

----------------

Mehr News von uns:

Braunschweig: Irre Schmerzen wegen zu großer Hoden-Prothese – Mann will Cannabis einklagen

Goslar: Inzidenz so niedrig wie nirgendwo sonst in Deutschland – „auch ein gehöriges Stück Glück“

Kreis Gifhorn: Kaugummi-Automaten wieder voll im Trend! Darin steckt aber was ganz anderes

----------------

Um weitere Verletzungen abzuklären wurde das Kleinkind mit einem Rettungswagen in eine Klinik in Braunschweig gebracht. Der 57-Jährige sowie die Eltern des Mädchens standen unter Schock. (dav)