Veröffentlicht inHelmstedt

A2 bei Helmstedt: Mann liefert sich Verfolgungsfahrt mit Polizei – und bezahlt mit seinem Leben

A2: Das ist Deutschlands Ost-West-Achse

Die A2 ist die wichtigste Ost-West-Verbindung der deutschen Autobahnen. Sie beginnt in NRW, in Oberhausen, und endet im brandenburgischen Kloster Lehnin.

Helmstedt. 

Ein Ausflug mit dem Motorrad hat einem Fahrer (51) am Pfingstmontag im Kreis Helmstedt das Leben gekostet.

Die Polizei wurde auf der A2 bei Braunschweig-Flughafen auf das Motorrad des 51-Jährigen aufmerksam. Die wilde Verfolgungsfahrt mit den Beamten endete mit einem schweren Unfall im Kreis Helmstedt.

A2 bei Helmstedt: Motorradfahrer flüchtet vor Polizei

Laut Angaben der Polizei hatte eine zivile Streife das Kennzeichen des Motorrads zuvor überprüfen lassen. Es stellte sich heraus, dass das Fahrzeug nicht zugelassen war und es ein gefälschtes Kennzeichen montiert hatte.

Daraufhin riefen die Beamten Verstärkung und wollten den Fahrer anhalten. Der 51-Jährige verließ mit seinem Beifahrer (55) die Autobahn an der Anschlussstelle Helmstedt-West.

Auf der B244 wollten die Beamten den Mann schließlich stoppen. Doch der Motorradfahrer dachte nicht daran und zog am Gashebel.

Motorradfahrer rast über rote Ampeln in Helmstedt – dann passiert es

Der 51-Jährige umkurvte einen Streifenwagen und raste anschließend in Richtung Schöningen.

Nach Angaben der Polizei bretterte der Fahrer mit seiner Maschine über eine rote Ampel. Aufgrund der gefährlichen Fahrweise folgten die Beamten dem Mann nur mit ausreichendem Abstand.

+++ A2 bei Helmstedt: Junge Mutter stillt ihr Baby – dann passiert etwas völlig Unerwartetes +++

Die Maßnahme sollte allerdings nichts an der riskanten Fahrweise ändern. In einer Linkskurve rund 400 Meter vor dem Kraftwerk Buschhaus geriet das Fahrzeug plötzlich in den Gegenverkehr.

———————————–

Weitere Meldungen aus Helmstedt:

———————————–

Weil dem Fahrer zwei Autos entgegenkamen, musste er ausweichen und verlor dabei die Kontrolle über sein Motorrad.

Fahrer stirbt nach Verfolgungsjagd im Kreis Helmstedt – Hubschrauber rettet Beifahrer

Als es von der Straße abkam, wurden beide Männer auf den Boden geschleudert. Der Fahrer erlitt dabei tödliche Verletzungen.

Ein Hubschrauber brachte den schwer verletzten Beifahrer in eine Braunschweiger Klinik.

Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die B 244 zwischen Helmstedt und Schöningen voll gesperrt werden. Die Ermittlungen in dem Fall dauern an. (ak)