Veröffentlicht inHelmstedt

Kreis Helmstedt: Fahrschulauto steht komplett in Flammen – Feuerwehr kann nichts mehr tun

Wie verhalte ich mich richtig bei einem Unfall?

2018 gab es in Deutschland mehr als 300.000 Unfälle im Straßenverkehr ,bei denen Personen zu Schaden kamen. Wir zeigen, wie du dich verhalten solltest, wenn du Zeuge eines Unfalls wirst.

Süpplingen. 

Heftige Szenen im Kreis Helmstedt!

Im Kreis Helmstedt hat es einen Unfall gegeben. Ein Fahrschulauto ist dabei in Flammen aufgegangen – zwei Menschen sind verletzt worden.

Kreis Helmstedt: Auto brennt komplett ab

Gekracht hat es am Donnerstag gegen 8.40 Uhr auf der B1 bei Süpplingen. Ein 60-jähriger Mann war dabei mit seinem Opel unterwegs und wollte gerade nach links in die K15 in Richtung Emmerstadt abbiegen. Zwei andere Autos sollen dem Mann währenddessen entgegengekommen sein – beide wollten nach Einschätzung des 60-Jährigen ebenfalls nach Emmerstadt abbiegen.

Doch der Autofahrer verschätzte sich: Eines der beiden Autos, ein Fahrschulauto, fuhr geradeaus weiter – während der Opel-Fahrer abbog. Der Opel krachte deswegen in das Fahrschulauto, in dem eine 20-jährige Schülerin und der 54-jährige Lehrer saßen.

Das Fahrschulauto, ein Hyundai, fing durch den Crash Feuer.

Fahrschülern und -lehrer verletzen sich leicht

Bei dem Unfall haben sich die Fahrschülerin und ihr Lehrer glücklicherweise nur leicht verletzt. Beide konnten sich aus dem Auto selbst befreien und der Rettungsdienst kümmerte sich um die Verletzten. Die Feuerwehr löschte das Auto unter Atemschutz – es brannte aber komplett aus.

————-

Mehr Helmstedt-News:

————-

+++ A2 bei Helmstedt: Junge Mutter stillt ihr Baby – dann passiert etwas völlig Unerwartetes +++

Die Polizei Helmstedt sperrte die B1 entsprechend. Der Schaden wird auf 50.000 Euro geschätzt. (ck/jko)

Zuletzt hatten im Kreis Wolfenbüttel gleich 16 Autos gebrannt. Die Wagen hatten auf einem Werkstatt-Gelände gestanden. (Mehr Details hier!)