Veröffentlicht inHelmstedt

Helmstedt: Mann will nach Kneipen-Nacht nach Hause – dann wird er zum Opfer

Gewahrsam? Festnahme?

Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Schock für einen Mann in Helmstedt!

Der 33-Jährige ist am frühen Sonntagmorgen in Helmstedt überfallen und verletzt worden.

Helmstedt: Straßenraub auf dem Papenberg

Laut Polizei Helmstedt kam er gegen 5.50 Uhr gerade aus einer Kneipe und wollte nach Hause. Auf dem Papenberg sollen dem 33-Jährigen dann zwei Männer aufgelauert haben.

Den Polizei-Angaben drängten sie ihr Opfer gegenüber in die Stolzengasse. Da nahmen sie den Mann in den Würgegriff und verletzten ihn mit einem scharfen Gegenstand an der rechten Hand. Womöglich war’s ein Messer.

Einer der Täter riss dem 33-Jährigen die Halskette ab. Danach lief das brutale Duo weg. Ein Rettungsteam brachte den Verletzten ins Krankenhaus


Mehr News aus Helmstedt:


Polizei Helmstedt sucht Zeugen

Die Polizei sagt, dass sich Opfer und Täter flüchtig kannten – demnach hatten sie sich vorher in der Kneipe gestritten. Gleichzeitig suchen die Beamten aus Helmstedt nach Zeugen. Wer kann was zu der Auseinandersetzung, der Tat oder den Tätern sagen? Der möge sich doch telefonisch bei der Polizei melden – 05351/5210.