Veröffentlicht inNiedersachsen

Niedersachsen: Tausende Kinder schreiben Weihnachtsbriefe – ihre Wünsche gehen richtig ans Herz

aufmaxcher.jpg
Tausende Kinder schreiben jedes Jahr an den Weihnachtsmann. Die Briefe landen unter anderem in Himmelsthür in Niedersachsen. Und in diesem Jahr gehen die Wünsche besonders ans Herz. Foto: dpa/Julian Stratenschulte

Himmelsthür. 

Die Vorweihnachtszeit läuft. Und damit auch die Zeit der Wünsche, Hoffnungen, der Nächstenliebe… und der Weihnachtspost. Jedes Jahr schreiben Tausende Kinder an den Weihnachtsmann. Und viele der Briefe landen immer wieder in Himmelsthür (bei Hildesheim) in Niedersachsen, also direkt beim Weihnachtspostamt.

Seit 52 Jahren schon können Träumer und Wünscher ihre Zeilen an den Weihnachtsmann richten – und bekommen direkt aus Himmelsthür in Niedersachsen ihre Antwort. Tausende Briefe trudeln jedes Jahr ein, voller Fantasie und Träume. Und in diesem Jahr noch mehr als in den Jahren zuvor mit Wünschen, die wirklich ans Herz gehen!

Niedersachsen: Kinder schreiben Briefe an den Weihnachtsmann

In Deutschland gibt es sieben Weihnachtspostfilialen – drei davon allein in Niedersachsen. Und zwar in Nikolausdorf, Himmelsthür und Himmelpforten.

Allein in Himmelsthür bei Hildesheim kamen im vergangenen Jahr 50.000 Briefe an. Dabei bewegt die Kinder natürlich nicht nur, was sie sich zu Weihnachten wünschen, sondern auch die Frage, wer der Weihnachtsmann eigentlich ist. Und in diesem Jahr gibt es noch ein Thema, dass viele kleine Schreiberlinge umtreibt: Corona.

+++ Braunschweig: Kinder erzählen, wie sie die Corona-Pandemie erleben – „Dann war alles anders“ +++

Diese Wünsche gehen ans Herz

Das merkt auch Jens Osterwald, der in diesem Jahr die Koordination im Weihnachtspostamt Himmelsthür übernommen hat. „Man glaubt gar nicht, wie sehr die Kinder das beschäftigt“, erzählt der 47-Jährige gegenüber der „Bild“.

Und das, was die Kinder schreiben, geht wirklich ans Herz. Ein Mädchen beispielsweise hoffe auf die Zauberkräfte des Weihnachtsmannes. Sie wünscht sich, dass der Weihnachtsmann den Ärzten sagt, wie sie Medizin gegen Corona finden können.

—————————–

Mehr aus Niedersachsen:

——————————–

„Ich hoffe, dass Corona bald weg ist“

Die vierjährige Emma schreibt in einem Brief: „Ich hoffe, dass Corona bald weg ist, dass ich mit meinen Freunden spielen kann und mit meiner Familie Weihnachten feiern kann“. Natürlich wünscht sie sich Spielsachen und Süßigkeiten, aber noch viel mehr wünscht sie sich Gesundheit. >> HIER findest du alle Adressen der Weihnachtspostämter! (abr mit dpa)