Veröffentlicht inNiedersachsen

Deutsche Bahn in Niedersachsen: Gute Nachrichten für die Region – ab Sonntag fahren HIER mehr Züge

imago0050218212h.jpg
Die Deutsche Bahn will ab Sonntag die Taktung auf einigen Strecken in Niedersachsen erhöhen. Foto: imago images / Rust

Niedersachsen. 

Zum Sonntag nimmt die Deutsche Bahn einen Fahrplanwechsel vor. In Niedersachsen sollen einige Strecken häufiger bedient werden. Pendler werden sich über die Neuerungen der Deutschen Bahn freuen.

Niedersachsen: Auf diesen Strecken fahren ab Sonntag mehr Züge

Eine der Strecken, auf der ab Sonntag häufiger Züge rollen werden, ist die Regionalbahnlinie zwischen Uelzen, Gifhorn und Braunschweig. Hier sieht der neue Fahrplan vor, dass stündlich anstatt wie vorher alle zwei Stunden Züge fahren.

Die Deutsche Bahn will mit dem Ausbau mehr Menschen dazu motivieren, den Zug statt des Autos zu nutzen. „Mit dem Stundentakt auf der Strecke von Braunschweig nach Uelzen besteht jetzt eine wirkliche Alternative zur B4.“, so der niedersächsische Verkehrsminister Bernd Althusmann (CDU).

—————

Das ist die Deutsche Bahn:

  • Die Deutsche Bahn ist eine Aktiengesellschaft
  • Sie befindet sich vollständig im Besitz der BRD
  • Der Hauptsitz ist in Berlin
  • Etwa 324.000 Mitarbeiter hat die Deutsche Bahn
  • Neben dem Personenverkehr werden auch Hunderte Tonnen an Gütern transportiert

—————

Ebenfalls auf der Strecke von Braunschweig nach Herzberg fahren jetzt mehr Züge. Sonntags wird die Verbindung zwischen Braunschweig und dem Südharz jede Stunde befahren.

Und auch im Fernverkehr tut sich Einiges: Im morgendlichen Berufsverkehr soll auf der ICE-Strecke zwischen Hannover, Wolfsburg und Berlin ein zusätzlicher Zug eingesetzt werden. Umgekehrt wird es am Samstagabend von Berlin aus einen zusätzlichen ICE über Braunschweig, Hildesheim und Göttingen nach Kassel geben, der dann am Sonntagmorgen den selben weg wieder zurück fährt.

—————————

Mehr aus Niedersachsen:

—————————-

Was die Preisgestaltung angeht, können sich die Menschen in Niedersachsen auch freuen. Im Regionalverkehr wurde im Niedersachsentarif auf eine Preiserhöhung verzichtet. Die Fahrkartenpreise mit den Regionalzügen bleiben also unverändert. (cm)