Niedersachsen 

Hannover: Mann spricht Passanten am Hauptbahnhof an – dann zückt er ein Messer

Hannover: Ein Mann hat am Donnerstagabend zwei Passanten am Hauptbahnhof mit einem Messer bedroht. (Symbolbild)
Hannover: Ein Mann hat am Donnerstagabend zwei Passanten am Hauptbahnhof mit einem Messer bedroht. (Symbolbild)
Foto: imago images / Arnulf Hettrich; imago images / Ulrich Roth (Montage: News38)

Hannover. Beunruhigende Szenen am Hauptbahnhof Hannover!

Ein Mann hat am Donnerstagabend zwei Passanten am Hauptbahnhof Hannover mit einem Messer bedroht.

Hannover: Mann zückt am Hauptbahnhof ein Messer

Gegen 21.40 Uhr sprach der 27-Jährige eine Frau (35) und einen Mann (41) an, die sich am Seitenausgang zur Fenroder Straße aufhielten. Als sie den offensichtlich alkoholisierten Mann abwiesen, zog er ein Taschenmesser hervor.

+++ Hannover: Schreckliche Bluttat – Mann (50) ersticht seine Frau (50) +++

Mehrmals stach er in Richtung des 41-Jährigen, der gerade noch zur Seite springen und somit den Stichen entgehen konnte. Sowohl er als auch die 35-jährige Frau blieben glücklicherweise unverletzt.

+++ Hannover: Straßenbahn-Drama! Frau unter Tram eingeklemmt – 60-Jährige wird notoperiert +++

Mitarbeiter der DB-Sicherheit, die auf Streife im Hauptbahnhof waren, konnten den 27-Jährigen festhalten, bis die alarmierten Polizeibeamten eintrafen. Sie stellten das Messer sicher und machten einen Atemalkoholtest beim Täter – mit einem unfassbaren Ergebnis.

Lebensgefährlicher Alkoholwert beim Täter

Der 27-Jährige hatte einen Promillewert von 4,51! Laut der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) kann ein derart hoher Alkoholwert zu Lähmungen, unkontrollierten Ausscheidungen oder sogar zum Koma oder zum Tod führen.

---------------------------------

Mehr Themen:

Corona in Niedersachsen: Grüne wettern gegen neue Regeln – „Kinder komplett zu isolieren, ist kinderfeindlich“

Kaufland in Braunschweig: Lauter Knall erschüttert Stöckheim – plötzlich rast ein Auto davon

VW-Dieselskandal: Martin Winterkorn soll schwer krank sein – platzt jetzt der Mega-Prozess?

---------------------------------

Der Mann wurde aufgrund der Alkoholisierung in ein Krankenhaus transportiert. Jetzt muss er sich wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung verantworten. (at)