Niedersachsen 

Göttingen: Widerliche Schmierereien an Denkmal aufgetaucht – darum muss jetzt der Staatsschutz ran

In Göttingen (Niedersachsen) sind widerliche Schmierereien auf einem Denkmal aufgetaucht.
In Göttingen (Niedersachsen) sind widerliche Schmierereien auf einem Denkmal aufgetaucht.
Foto: dpa/Swen Pförtner

Göttingen. Jetzt muss der Staatsschutz ran!

In Göttingen ist das Denkmal für Nobelpreisträger beschmiert worden. Die Schmierereien gehen in eine eindeutige Richtung.

Niedersachsen: Widerliche Schmierereien aufgetaucht

Die Polizei Göttingen musste am Sonntag Spuren am Rondell auf einem Friedhof sichern. Dort steht nämlich das Denkmal für die Nobelpreisträger. Doch das sah am Sonntag nicht mehr so aus wie sonst.

Unbekannte hatten die Gedenkplatten mit weißer Farbe besprüht. Auf einem Obelisken im Zentrum des Rondells fanden sich außerdem krude Aufschriften. „Alles Lüge“, „Sturm is here“ und ein großes „Q“ waren dort zu erkennen.

+++ Die aktuelle Corona-Lage in Niedersachsen +++

Das steckt hinter „QAnon“

Der Buchstabe „Q“ wird oft als Symbol für die Verschwörungstheorie „QAnon“ genutzt.

„QAnon“ ist eine Verschwörungstheorie, die ihren Ursprung in Internetforen hat und auf kryptischen Botschaften eines angeblichen Politik-Insiders beruht. Anhänger glauben etwa, dass Noch-US-Präsident Donald Trump einen geheimen Kampf gegen einen „tiefen Staat“ („Deep State“) führt und angeblichen systematischen Kindesmissbrauch unter anderem durch Politiker der Demokraten aufzudecken versucht.

+++ Donald Trump desaströs in TV-Talkshow– Moderatorin fasst es nicht: „Sie sind doch nicht der verrückte Onkel!“ +++

Auch Trumps Falschbehauptungen über angeblichen Wahlbetrug wurden in der Szene aufgegriffen und weitergesponnen. Das „Q“ findet sich bei vielen Kundgebungen auf Fahnen und Bannern. Trump verzichtete bislang auf eine Distanzierung von der Bewegung. Im August 2020 sagte er: „Wie ich verstehe, mögen sie mich sehr, was ich zu schätzen weiß.“

-----------------------------

Mehr News von uns:

-----------------------------

„QAnon“ auch in Deutschland angekommen

Auch in Deutschland hat „QAnon“ Anhänger, etwa unter sogenannten „Reichsbürgern“, die die Existenz der Bundesrepublik bestreiten und zunehmend ins Visier der Sicherheitsbehörden geraten sind.

Ob und in welcher Verbindung die Schmierereien mit „QAnon“ stehen, ist nun Teil der Ermittlungen des Staatsschutzes der Polizei Göttingen. Erste Erkenntnisse sollen im Laufe des Tages mitgeteilt werden. (abr mit dpa)