Niedersachsen 

Niedersachsen: Sechsjähriger schleicht sich heimlich davon – kaum zu glauben, was er vorhat

Ein kleiner Junge ist abends in Celle einfach von daheim ausgebüxt. Kaum zu fassen, was er vorhatte. (Symbolbild)
Ein kleiner Junge ist abends in Celle einfach von daheim ausgebüxt. Kaum zu fassen, was er vorhatte. (Symbolbild)
Foto: imago images/Chromorange

Celle. Da hat eine Autofahrerin in Celle in Niedersachsen nicht schlecht gestaunt!

Ihr war nämlich am Donnerstagabend gegen 19.30 Uhr ein kleiner Junge im Pyjama aufgefallen, der ganz alleine in Celle (Niedersachsen) unterwegs war. Und der Sechsjährige hatte einen ganz konkreten Plan.

Niedersachsen: Sechsjähriger büxt aus – er hat einen Plan

Der kleine junge lief am Donnerstagabend den Garnseeweg in Celle entlang, als eine Autofahrerin auf ihn aufmerksam wurde. Das Kind war nur mit einem „Super Mario“-Schlafanzug bekleidet. Die Frau sprach ihn an und passte so lange auf ihn auf, bis die Polizei kam.

Doch als der kleine Mann die Beamten erblickte, nahm er kurzerhand Reißaus und flüchtete in Richtung Krähenberg vor der Polizei. Kein Wunder, denn der Junge hatte einen Plan gefasst, den er offenbar auch gerne umsetzen wollte.

--------------------------

Mehr News aus Niedersachsen:

------------------------------

Junge flüchtet vor der Polizei

Als die Beamten den Jungen schließlich einholten, erklärte der Sechsjährige, dass er sich mit seinem Kumpel für den heutigen Abend im Kindergarten verabredet hatte. Zu Hause sei er aus einem Fenster geklettert. Ohne Schuhe übrigens!

+++Wetter: Sturmböen ziehen über Niedersachsen – hier solltest du nicht vor die Tür gehen!+++

Seine Eltern waren in der Zwischenzeit schon selbst zur Suche aufgebrochen. Die Beamten konnten den kleinen Ausreißer wohlbehalten nachhause bringen. Mit „Super Mario“ wurde ein intensives Gespräch geführt, zukünftig wird er nicht mehr vor der Polizei weglaufen und er wolle auch zukünftig von zu Hause nicht mehr unerlaubt weglaufen. (abr)