Niedersachsen 

Hannover: Unfall mit fünf Autos – mindestens zwei Menschen schweben in Lebensgefahr

Einen schweren Unfall hat es in der Region Hannover gegeben.
Einen schweren Unfall hat es in der Region Hannover gegeben.
Foto: dpa

In der Region Hannover auf der Bundesstraße 217 an der Anschlussstelle Weetzen hat es am Montag einen schweren Unfall mit mehreren Verletzten gegeben.

Wie die Polizei in Hannover bestätigte, waren fünf Autos in die Kollision verwickelt, ein Wagen überschlug sich.

Zwei Menschen lebensgefährlich verletzt nach Crash auf Bundesstraße bei Hannover

Zwei Menschen sollen lebensgefährlich, zwei schwer und zwei leicht verletzt sein, sie wurden mit Hubschraubern in Kliniken gebracht.

------------------------------------

• Mehr Themen:

-------------------------------------

Die Ursache sei nicht abschließend geklärt, ein Gutachter sei eingeschaltet worden, sagte eine Polizeisprecherin am Abend. In einem Auto habe es einen Krankheitsfall gegeben, danach seien andere auf den stehenden Wagen aufgefahren.

Bergungsarbeiten dauern lange an

Ein Großaufgebot von Polizei und Feuerwehr war bis zum Abend im Einsatz. Die Fahrtrichtung Hannover wurde wegen der Bergungsarbeiten gesperrt, in Richtung Hameln konnte die Fahrbahn nach 20 Minuten wieder freigegeben werden.

>>> Hannover: Disziplinarverfahren gegen SEK-Beamte – Polizei vermisst Waffen

Am Abend wurde die Fahrtrichtung Süden immer wieder kurz für den Gegenverkehr freigemacht, um allzu lange Staus zu vermeiden. (fb/dpa)