Niedersachsen 

Hannover: Autofahrer kracht gegen Baum – alle Rettungsversuche scheitern

Trotz sofortiger Wiederbelebung konnte der Rettungsdienst Hannover den Mann nicht mehr retten... (Symbolbild)
Trotz sofortiger Wiederbelebung konnte der Rettungsdienst Hannover den Mann nicht mehr retten... (Symbolbild)
Foto: picture alliance / Holger Hollemann/dpa | Holger Hollemann

Hannover. Unfall-Drama in Hannover.

Alle Rettungsversuche halfen nichts: Ein Mann ist nach einem Unfall in Hannover im Krankenhaus verstorben.

Hannover: Mann verliert krankheitsbedingt Kontrolle über sein Auto

Die Polizei Hannover glaubt, dass es dem 59-jährigen Autofahrer am Montagnachmittag plötzlich schlecht ging. Daraufhin sei er im Stadtteil Hainholz mit seinem Wagen von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt.

----------------

Mehr Themen:

----------------

Mehrere Ersthelfer waren zur Stelle. Sie zogen den leblosen Mann aus dem Unfallauto. Auch der Rettungsdienst war schnell da – die Helfer starteten sofort mit Wiederbelebungsversuchen. Leider blieb die Reanimation auch im Krankenhaus ohne Erfolg. Der Mann starb.

+++ NDR distanziert sich von Film! Er spielte auch in Gifhorn – „Gaukelt Authentizität vor, die er nicht hat“ +++

Polizei Hannover: Krankheit war todesursächlich

Die Ermittler der Polizei Hannover schließen aus, dass ein anderes Fahrzeug am Unfall in Hainholz beteiligt war. Außerdem sagen sie, dass der 59-Jährige in Folge seiner gesundheitlichen Probleme starb – und nicht wegen des Unfalls. (ck)