Niedersachsen 

Niedersachsen: Tödlicher Unfall! Rollerfahrer (21) wird gegen Schild geschleudert – hatte er DAS vergessen?

Hatte der Rollerfahrer aus Niedersachsen etwas Wichtiges vergessen? (Symbolbild)
Hatte der Rollerfahrer aus Niedersachsen etwas Wichtiges vergessen? (Symbolbild)
Foto: IMAGO / U. J. Alexander

Bad Essen. Schrecklicher Unfall in Bad Essen in Niedersachsen! Am Freitagabend krachte ein Rollerfahrer (21) mit einem Auto zusammen. Für den 21-Jährigen endete das tödlich. Hat er etwas extrem Wichtiges vergessen?

Gegen 19.30 Uhr fuhr ein 25-jähriger Mann aus Bad Essen mit seinem Audi S5 Bundesstraße 51 in Richtung Lintorf in Niedersachsen.

Niedersachsen: Rollerfahrer wird gegen Verkehrszeichen geschleudert

Kurz hinter dem Ortsausgang Rabber setzte der Mann trotz durchgezogener Linie zum Überholen an. Als er mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn ausgeschert war, tauchte plötzlich im Fahrzeugscheinwerfer ein entgegenkommender Roller auf.

Der 25-Jährige aus Niedersachsen konnte nicht mehr ausweichen – es krachte. Der 21-Jährige aus Ostercappeln wurde gegen ein Verkehrszeichen geschleudert und erlitt tödliche Verletzungen. Der Autofahrer wurde bei dem Unfall ebenfalls schwerverletzt, schwebte aber nicht in Lebensgefahr.

Der Audi geriet in Folge der Kollision nach links von der Fahrbahn ab, der Roller schleuderte auf ein angrenzendes Feld. Augenzeugen und Ersthelfer riefen den Notruf und kümmerten sich um die beiden Männer bis zum Eintreffen von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei.

Niedersachsen: Fuhr er ohne Licht?

Ein vor dem Audi fahrender Augenzeuge berichtete, auch er habe den Roller erst im Scheinwerferlicht des Unfallfahrers wahrnehmen können. Nun soll ermittelt werden, ob der Verstorbene möglicherweise ohne eingeschaltete Beleuchtung fuhr.

-----------

Weitere News aus Niedersachsen:

Niedersachsen: Frau bewirbt sich für Nebenjob – ihr Einstellungstest ruft die Polizei auf den Plan

Region Hannover: Streit eskaliert! Mann zückt Messer und sticht mehrfach zu

Lidl in Niedersachsen: Video vor Filiale sorgt für Aufsehen – mit DIESEM Tier hat hier niemand gerechnet

Flughafen Hannover: Dieses beliebte Urlaubsziel soll bald wieder angeflogen werden

-----------

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Osnabrück wurden beide Unfallfahrzeuge beschlagnahmt und abgeschleppt. Die Unfallstelle wurde mit einem spezialisierten Messverfahren von der Polizei Niedersachsen erfasst. Das THW unterstützte dabei mit der Ausleuchtung der Unfallstelle.

+++ Corona in Niedersachsen: Zahlen steigen weiter an – doch DAS macht Hoffnung +++

An beiden Fahrzeugen entstanden Totalschäden. Die B51 in Niedersachsen war bis 23 Uhr voll gesperrt. (ldi)