Niedersachsen 

Niedersachsen: Mann öffnet seine Haustür – dann beginnt ein echter Albtraum

Ein Mann aus dem Landkreis Hildesheim hat nachts seine Haustür geöffnet – und einen echten Albtraum erlebt. (Symbolbild)
Ein Mann aus dem Landkreis Hildesheim hat nachts seine Haustür geöffnet – und einen echten Albtraum erlebt. (Symbolbild)
Foto: dpa/Christin Klose

Schlimmer Vorfall im Landkreis Hildesheim in Niedersachsen!

In der Nacht zu Sonntag klingelte es an der Tür eines Mannes im Ortsteil Gronau. Doch als dieser seine Haustür öffnete, erlebte er einen echten Albtraum.

Niedersachsen: Mann erlebt echten Albtraum

Nach ersten Erkenntnissen klingelte es in der Nacht zu Sonntag gegen 0.10 Uhr bei dem Mann. Der Bewohner öffnete die Haustür – und blickte direkt auf eine Waffe. Wie die Polizei berichtet, hatten zwei bislang unbekannte Männer die Waffe direkt auf den Bewohner gerichtet. Sie sollen ihn unter Vorhalten der Pistole ins Haus gedrängt und dort gefesselt haben.

Einer der Männer soll das Opfer bewacht haben, während der andere das Haus nach Diebesgut durchsuchte. Nach etwa 15 Minuten flüchteten die Täter ohne Beute.

----------------------------

Mehr aus Niedersachsen:

------------------------------

Polizei braucht deine Hilfe

Kurze Zeit später habe sich der Mann von seinen Fesseln befreien können und die Polizei gerufen. Die Polizei leitete sofort eine Fahndung ein – vergebens.

Deshalb bittet die Polizei nun die Öffentlichkeit um Mithilfe.

So wird der erste Täter beschrieben:

  • circa 1.60-1.65 Meter groß
  • circa 30 bis 40 Jahre alt
  • kräftige Statur
  • kurze, schwarze Haare
  • schwarze Wollmütze, schwarze Schuhe, schwarze Mund-Nasen-Bedeckung
  • hatte eine Schusswaffe dabei
  • sprach hochdeutsch

+++Goslar im Harz: Leiche in Bus entdeckt – war es ein Verbrechen?+++

So wird der zweite Täter beschrieben:

  • circa 1.80 Meter groß
  • circa 25 bis 30 Jahre alt
  • schmale Statur
  • dunkelblonde, kurze Haare
  • dunkel gekleidet, schwarze Wollmütze, schmutzige, weiße Schuhe
  • trug eine weiß Mund-Nasen-Bedeckung
  • sprach ebenfalls hochdeutsch

+++Salzgitter: Kult-Kiosk hat dicht gemacht! „Geht ein Stück Kindheit verloren“+++

Wenn du etwas beobachtet hast, dir Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, dann kannst du dich bei der Polizei Hildesheim melden: 05121/939-115. (abr)