Niedersachsen 

A2 bei Hannover: Lkw-Fahrer hört lauten Knall – es folgt die Likör-Tragödie

Der Sattelauflieger mit der flüssigen Fracht brannte auf der A2 komplett aus.
Der Sattelauflieger mit der flüssigen Fracht brannte auf der A2 komplett aus.
Foto: Freiwillige Feuerwehr Lehrte

Lehrte. Ein mit Tausenden Likörflaschen und 3000 Kilogramm Kunststoffgranulat beladener Sattelauflieger ist am Freitag auf der Autobahn A2 bei Lehrte in Brand geraten.

Ursache soll ein geplatzter Reifen gewesen sein, wie die Freiwillige Feuerwehr Lehrte am Freitagabend mitteilte.

______________

Mehr Themen aus Niedersachsen:

______________

A2: Fahrer hört lauten Knall und lenkt Lkw noch auf Standstreifen

Fahrer und Beifahrer hatten demnach während der Fahrt mit dem Lastzug einen lauten Knall gehört und das Gespann auf dem Standstreifen zwischen den Anschlussstellen Lehrte-Ost und Hämelerwald zum Stehen gebracht.

Verletzt wurde niemand. Die Polizei musste die Autobahn zeitweise auf allen drei Fahrspuren sperren. (dpa/mb)