Niedersachsen 

Circus Belly darf seit Monaten nicht öffnen – doch DIESE Idee macht es jetzt möglich

Der Circus Belly hat trotz Corona einen Weg gefunden, wieder Besucher zu empfangen. (Archivbild)
Der Circus Belly hat trotz Corona einen Weg gefunden, wieder Besucher zu empfangen. (Archivbild)
Foto: picture alliance / dpa | Holger Hollemann

Celle. Circus Belly öffnet seine Pforten für Besucher! Auf sie wartet ein Zirkus-Erlebnis der anderen Art.

Trotz der Corona-Maßnahmen hat der Circus Belly einen Weg gefunden, wieder Besucher zu empfangen. Die dürfen sich vom 8. Mai bis 29. August auf ein umfassendes Programm freuen.

Circus Belly: Tierwohl steht an erster Stelle

Viele Branchen sind von der Corona-Pandemie stark gebeutelt – dazu gehören auch die Zirkusse. Sie dürfen schon seit über einem Jahr nicht mehr auftreten. Die finanziellen Probleme betreffen nicht nur die menschlichen Mitarbeiter. Ausbleibende Einnahmen führen bei so manchen Zirkus auch dazu, dass die Futtermittel der Tiere genausten kalkuliert werden müssen.

Der traditionsreiche Circus Belly, der bereits seit 60 Jahren in Deutschland unterwegs ist, hat jetzt nach Monaten ohne Besucher einen Weg gefunden, um seinen Pforten wieder zu öffnen, wenn auch erst mal ohne volle Manege.

-----------------------

Mehr Themen des Tages:

-----------------------

In einem Facebook-Post kündigt der Zirkus an, dass Besucher ab dem 8. Mai an jedem Samstag, Sonntag und Feiertag nach vorheriger Anmeldung auf das Gelände des Zirkus in Celle kommen können, um die Tiere anzuschauen. Circus Belly will damit einmal mehr zeigen, wie wichtig ihnen das Tierwohl ist. Der „Circus-Zoo“ öffnet an den besagten Tagen von 11 bis 17 Uhr.

In dem Post auf Facebook verkündet der Zirkus stolz das neue Programm für die Besucher. Dort heißt es: „Wir, der Circus Belly, sind so glücklich, Sie in dieser schwierigen Zeit, in der wir uns befinden, Sie wenigstens in unseren Circus-ZOO einladen zu dürfen.“

Auf diese Porgrammpunkte dürfen sich die Besucher freuen:

  • Streichelzoo
  • Lehrpfad der Artenbotschafter
  • Öffentliche Proben
  • Audienz mit Schimpanse Robby
  • Tiere füttern

Der Eintritt ist für alle Besucher frei. Fans des Zirkus zeigen sich in den Kommentaren zu dem Post begeistert. Sie schreiben: „Oh... Ich will auch Tiere füttern! Aber nicht die Schlangen oder Alligatoren! Vor denen hab ich immer noch Angst. Ich mag die Lamas und die Kamele!“ Oder: „Ich werde Euch auch mal besuchen, freue mich schon sehr darauf!“ (cm)