Niedersachsen 

Kaiserdom Königslutter öffnet seine Pforten nur für IHN – dahinter steckt eine traurige Geschichte

Der Kaiserdom Königslutter macht eine Ausnahme und öffnet seine Pforte für eine ganze bestimmte Person. (Archivbild)
Der Kaiserdom Königslutter macht eine Ausnahme und öffnet seine Pforte für eine ganze bestimmte Person. (Archivbild)
Foto: IMAGO / McPHOTO

Eine ergreifende Geschichte aus Königslutter berührt die Herzen der Menschen in Niedersachsen.

Aufgrund der Corona-Pandemie durften im Kaiserdom Königslutter keine Präsenzgottesdienste stattfinden. Doch für eine ganz bestimmte Person aus Königslutter machte die Gemeinde nun eine Ausnahme und bereitete dieser Person damit eine unglaublich große Freude.

Doch der Grund, welcher hinter der ergreifenden Aktion steckt, ist leider alles andere als erfreulich.

Königslutter: Eddi ist schwer krank – er hatte einen letzten Wunsch

Jahrelang war der 63-jährige Eddie für andere Menschen da, als er in der Radiologie im Krankenhaus arbeitete. Jetzt ist der Mann aus Königslutter selbst auf Hilfe angewiesen, denn er ist so schwer krank, dass er nicht mehr lange Leben wird.

Doch bevor Eddie mit dem Leben abschließen kann, wünscht er sich eine Sache vom ganzen Herzen: Ein allerletztes Mal will er der Orgelspielerin im Kaiserdom Königslutter zuhören, in welchem er viele Jahre selbst ehrenamtlich tätig war.

----------------------------

Das ist der Kaiserdom in Königslutter:

  • 1135 von Kaiser Lothar III. gestiftet
  • ursprünglich als Grabanlage für sich und seine Familie und als Benediktiner-Abteikirche
  • Kirchengebäude ist 75 Meter lang und 18 Meter hoch
  • zählt zu den wichtigsten Kulturdenkmälern der Romantik in Deutschland
  • An jedem Sonntag finden ab sofort um 9.30 Uhr Präsenzgottesdienste unter freiem Himmel im Kreuzganginnenhof statt.

----------------------------

Jedoch finden im Kaiserdom Königslutter derzeit keine öffentlichen Gottesdienste statt, da das Gebäude aufgrund der Corona-Pandemie für Besucher verschlossen ist. So bald wie möglich soll hier jeder wieder die Klänge der Orgelspielerin zu hören bekommen – aber Eddie hat keine Zeit zu warten.

Der „ASB-Wünschewagen“ aus Niedersachsen hat es letztendlich möglich gemacht, dass dem schwer kranken Mann sein allerletzter Wunsch erfüllt werden konnte.

Kaiserdom Königslutter: Wünschewagen ermöglicht Privatkonzert für Eddie

Am Mittwoch (12. Mai) war es endlich soweit: Das Musikinstrument wurde gestimmt, die Rolltrage wurde vorbereitet und ein paar wertschätzende Worte wurden geschrieben. Nur für den 63-jährigen Eddi hat es im Kaiserdom Königslutter einen „Minigottesdienst“ gegeben.

----------------------------

Mehr aus Niedersachsen:

Vatertag in Niedersachsen: Diese Corona-Regeln gelten in deiner Region!

Globus Braunschweig: Startschuss gefallen! Das erwartet sich in der ehemaligen Real-Martkhalle

VW will mit ID-Familie durchstarten – doch dieser interne Konkurrent fährt den Modellen davon

----------------------------

Mit dem „ASB-Wünschewagen“ aus Niedersachsen wurde der Rentner zum Kaiserdom hingefahren und auf einer Rolltrage von den Wunscherfüllern Marc-Oliver und Andrea zum Altar geschoben.

Dort erwartete ihn bereits Pastorin Ann-Kathrin Rieken, die Eddi aufgrund seines Ehrenamts schon seit Jahren kennt und fand ein paar sehr wertschätzende, liebevolle Worte für den 63-Jährigen.

Während die geliebten Orgelklänge dem schwer kranken Eddi ein Lächeln ins Gesicht zauberten, stiegen seinen Angehörigen die Tränen in die Augen.

Nach seiner Abschiedstour durch den Kaiserdom hielt der Wünschewagen mit Eddi noch an der Eisdiele Venezia in Königslutter.

Bis zu seiner schweren Erkrankung hatte der 63-Jährige hier fast täglich sein Erdbeereis genossen und vor allem Zeit mit seinen Freunden verbracht. (mkx)

Hinweis: in einer ursprünglichen Version hatten wir geschrieben, der Kaiserdom sei geschlossen. Richtig ist, dass keine Präsenzgottesdienste stattfinden. Für Besucher ist der Kaiserdom aber weiter von 11 bis 17 Uhr geöffnet.