Niedersachsen 

A2: Braunschweiger macht Pause auf Rasthof – bei der Weiterfahrt folgt der Schock

Ein Braunschweiger hat Pause auf einem Rasthof auf der A2 gemacht. Bei der Weiterfahrt traf ihn eine schockierende Erkenntnis! (Symbolbild)
Ein Braunschweiger hat Pause auf einem Rasthof auf der A2 gemacht. Bei der Weiterfahrt traf ihn eine schockierende Erkenntnis! (Symbolbild)
Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Peter Gercke

Das wünscht sich wirklich niemand! Es ist der Albtraum vieler Eltern. Ein Vater aus Braunschweig in Niedersachsen hat auf einer Raststätte auf der A2 seinen Sohn vergessen. Als er das Fehlen bemerkte, konnte er weder vor noch zurück.

Die Polizei sammelte den Jungen (11) schließlich auf dem Rastplatz auf der A2 ein.

A2: Junge schlich sich aus dem Auto

Die Geschichte trug sich am Samstag auf einem Rastplatz in der Nähe von Bielefeld zu. Bei einer kurzen Pinkelpause schlich sich das Kind unbemerkt aus dem Auto.

------------------------------

Das ist die Autobahn A2:

  • ist Deutschlands wichtigste Ost-West-Achse
  • startet in Oberhausen (NRW)
  • endet in Kloster Lehnin (Brandenburg)
  • verläuft durch NRW, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg
  • ist 486 Kilometer lang, 155 Kilometer verlaufen durch Niedersachsen
  • ist sechsstreifig (drei Fahrstreifen je Fahrtrichtung)
  • wurde zur Zeit des Nationalsozialismus gebaut
  • ihr Spitzname lautet „Warschauer Allee“

------------------------------

+++Region Hannover: Horrorcrash in Langenhagen! Lkw kracht in Bus – ein Toter+++

Sein Vater bekam nichts davon mit und fuhr ohne ihn vom Rastplatz. Sein Fehlen fiel erst auf, als sein jüngstes Geschwisterkind nach ihm fragte. Doch als wäre die Situation nicht schon schlimm genug, steckte der Vater mit dem Wagen gerade mitten in einer Vollsperrung nach einem Pkw-Brand. Außerdem hatte er den Namen der Raststätte vergessen.

Er alarmierte die Polizei, die den Jungen aufgrund seiner Beschreibung glücklicherweise antrafen. Sie fanden den 11-Jährigen am 50 Kilometer entfernten Parkplatz „Papenbrink Nord“, wo er laut Polizei „geduldig“ gewartet hatte.

---------------------------------

Mehr Niedersachsen-News:

----------------------------------

Als der Vater endlich aus dem Stau gekommen ist, konnten sich die beiden auf der Autobahnpolizeiwache Herford „dankbar und glücklich wieder in die Arme schließen“, so die Beamten. (cm mit dpa)