Niedersachsen 

Hannover Hbf: Polizisten greifen Knast-Flüchtling auf – auch seine Partnerin hat einiges auf dem Kerbholz

Hannover Hbf: Die Polizei hat ein kriminelles Ehepaar festgenommen.
Hannover Hbf: Die Polizei hat ein kriminelles Ehepaar festgenommen.
Foto: IMAGO / localpic

Hannover. Die Polizei hat am Hannover Hbf den richtigen Riecher bewiesen.

Die Beamten haben dort am Samstag einen Mann (31) kontrolliert, der dringend gesucht wird. Er war zuvor aus einem Gefängnis ausgebrochen! Im Schlepptau hatte der Kriminelle in Hannover seine Ehefrau (25. Auch sie hat bereits einiges auf dem Kerbholz – und muss jetzt ebenfalls in den Knast!

Hannover Hbf: Polizei greift Knast-Ausbrecher auf! Er muss noch 997 Tage Haft absitzen

Nach dem 31-Jährigen wurde wegen Misshandlung von Schutzbefohlenen gesucht. Er saß zuvor im Maßregelvollzug in Mainkofen (Bayern) und musste dort eigentlich noch 997 Tage Haft absitzen.

Eine lange Zeit. Zu lang, fand anscheinend auch der 31-Jährige, der aus dem Gefängnis abgehauen war. Die Polizei kennt den gebürtigen Leipziger außerdem wegen diverser Gewalt- und Eigentumsdelikte.

Die Polizei brachte ihn zunächst in die JVA in Wunstorf.

-------------------------------------------

Mehr Themen aus Niedersachsen:

-------------------------------------------

Hannover Hbf: Polizei verhaftet kriminelles Ehepaar – das steht jetzt der Frau bevor

Auch seine Ehefrau hatte bereits zuvor Bekanntschaft mit der Polizei gemacht. Neben diverser Eigentumsdelikte wurde sie innerhalb von zehn Monaten außerdem 55 Mal beim Schwarzfahren erwischt.

Damit ist jetzt erstmal Schluss: Die wohnsitzlose Frau muss die nächsten 72 Tage im Gefängnis in Hildesheim verbringen. Nach der Haft muss sie sich für das Schwarzfahren verantworten. (vh)