Niedersachsen 

Niedersachsen: 20.000 tote Tiere nach Stallbrand – Überlebende mussten trotzdem sterben

Zu einem verheerenden Brand ist es in Niedersachsen gekommen. (Symbolbild)
Zu einem verheerenden Brand ist es in Niedersachsen gekommen. (Symbolbild)
Foto: dpa

Gehrde. Einen verheerenden Stallbrand hat es in Gehrde (Niedersachsen) gegeben.

Dabei sind 3.000 Tiere in dem Stall in Niedersachsen durch das Feuer umgekommen.

Tausende Tiere sterben bei Stallbrand in Niedersachsen

Es handelt sich dabei um Legehennen, die in dem Betrieb lebten. Die restlichen rund 17.000 Tiere wurden trotz ihres Überlebens wegen der Rauchgas-Belastung anschließend getötet.

------------------------------------

• Mehr Themen:

-------------------------------------

Ein Mitarbeiter wurde durch Rauchgase leicht verletzt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Schaden von rund einer halben Million Euro

Die Brandursache war zunächst unklar.

+++ VW: Konzern setzt in Hauptwerk mehr auf Roboter – das hat massive Folgen für Mitarbeiter +++

Der Schaden wird auf eine halbe Million Euro geschätzt. (fb/dpa)