Niedersachsen 

Niedersachsen: Drama bei Treibjagd! Jäger gerät plötzlich selbst in Schusslinie

Eine Treibjagd in Niedersachsen hatte dramatische Folgen.
Eine Treibjagd in Niedersachsen hatte dramatische Folgen.
Foto: picture alliance/dpa | Friso Gentsch

Hermannsburg. Dramatische Szenen in Niedersachsen: Bei einer Treibjagd geriet ein Jäger selbst in die Schussbahn.

Der 55-Jährige aus Niedersachsen befand sich während der Jagd auf einem Feld in Hermannsburg am Gerdehäuser Weg – plötzlich sind Schüsse gefallen!

Niedersachsen: Jäger wird selbst zum Schussopfer

Der Mann bekam einen Schuss ab – dabei wurde sein Bein getroffen! Der Schütze: Ein anderer Jäger.

---------

Das ist noch in Niedersachsen los

Niedersachsen: Falsche Medikamente oder Seiten verwechselt – Hunderte Fälle von Behandlungsfehlern sind nun bekannt geworden

Hannover: Nach mutmaßlichen Wolf-Sichtungen gibt es neue Erkenntnisse

Corona in Niedersachsen: Kirchen wollen keine 3G-Regel – „keine vermeidbaren Hürden aufbauen“

---------

Die Polizei ermittelt derzeit wie es zu dem Unfall kommen konnte – die Unfallumstände sind noch unklar.

Die genauen Umstände des Unfalls bei einer Treibjagd am Dienstagnachmittag nahe der Ortschaft Hermannsburg sollen nun untersucht werden. (jko)