Niedersachsen 

Niedersachsen: Tödlicher Baum-Unfall! Autofahrer hat keine Chance

Im niedersächsischen Wietze ist es zu einem schlimmen Unfall gekommen. Für einen Autofahrer kam jeden Hilfe zu spät. (Symbolbild)
Im niedersächsischen Wietze ist es zu einem schlimmen Unfall gekommen. Für einen Autofahrer kam jeden Hilfe zu spät. (Symbolbild)
Foto: picture alliance / Bildagentur-online/Leitner-McPho | Bildagentur-online/Leitner-McPhoto

Wietze. Schlimmer Unfall in Niedersachsen!

In Niedersachsen ist ein Autofahrer von der Straße abgekommen und gegen einen Baum gekracht. Der Fahrer hatte dabei keine Chance.

Niedersachsen: Auto kracht frontal in Baum

Am Samstagnachmittag hat sich der Unfall ereignet: Auf der B214 zwischen Wietze und Jeversen ist ein 54-jähriger Fahrer mit seinem Peugot von der Straße abgekommen, wie die Polizei Celle mitteilte.

--------------------------------

Mehr Themen aus Niedersachsen:

Hannover: Lkw erfasst Rollstuhlfahrer – 48-Jähriger wird meterweit mitgeschleift

Silvester in Niedersachsen: Kommt das Böllerverbot? „In diesem Jahr unausweichlich“

A2 bei Braunschweig: Sie schlugen meist nachts zu – jetzt hat der Spuk ein Ende!

Peine: Größerer Polizeieinsatz in Telgte – die Spur führt ins Clan-Milieu

--------------------------------

Das Auto sei aus bisher ungeklärten Gründen nach links gezogen – und prallte frontal in einen Baum am Straßenrand. Der Fahrer ist bei dem Unfall so schwer verletzt worden, dass für ihn jede Hilfe zu spät kam. Rettungskräfte versuchten, den 54-Jährigen noch wiederzubeleben, der Versuch scheiterte aber und der Mann verstarb noch am Unfallort.

--------------------------------

Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  1. Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern.
  2. Den Notruf unter 112 oder 110 wählen.
  3. Ständig die lebenswichtigen Funktionen des Verletzten kontrollieren.
  4. Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten / Blutungen stillen.
  5. Stabile Seitenlage.
  6. Die Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten.
  7. Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

--------------------------------

Vollsperrung auf der B214 in Niedersachsen

Die Bundesstraße ist während des Einsatzes über lange Zeit voll gesperrt worden.

+++ Corona in Niedersachsen: Das sind die derzeitigen Entwicklungen +++

Auf der A352 bei Hannover hat ein Hochzeitskorso den Verkehr teilweise lahm gelegt. Dieser fuhr im Slalom über die Autobahn. Alle Details findest du hier >>>. (jko)