Niedersachsen 

Hannover: Handwerker arbeiten im Haus – mit dramatischen Folgen

Zwei Handwerker haben Lötarbeiten in einem Haus durchgeführt. Mit schlimmen Folgen.
Zwei Handwerker haben Lötarbeiten in einem Haus durchgeführt. Mit schlimmen Folgen.
Foto: picture alliance/dpa | Julian Stratenschulte

Sehnde. Diese Arbeiten in einem Haus in Sehnde in Hannover haben ein bitteres Ende genommen!

Zwei Handwerker haben Lötarbeiten an den Heizungsrohren im Dachgeschoss des Einfamilienhauses in Hannover durchgeführt. Doch genau das hatte dramatische Folgen.

Hannover: Lötarbeiten haben fatale Folgen

Die Handwerker rückten am Dienstag für die Lötarbeiten in Sehnde an. Der 23-Jährige und der 29-Jährige machten sich an die Arbeit. Doch plötzlich geriet die Dämmung des Dachgeschosses in Brand. Die Feuerwehr rückte sofort mit einem Großaufgebot aus.

Die Flammen griffen jedoch vom Dachstuhl auf das komplette Haus über und breiteten sich über Holzecken und Holzträger rasant aus. Die Feuerwehr hatte keine Wahl. Um die umliegenden Häuser zu schützen, musste das Haus eingerissen werden.

--------------------------------

Mehr aus Hannover:

---------------------------------

Die Brandstelle wurde nun mit einem Bauzaun abgesperrt. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Familie steht allerdings unter Schock. Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Brandstiftung. Der Schaden beläuft sich auf circa 500.000 Euro. (abr)