Niedersachsen 

Hund in Hannover spielt auf Schiff – dann beginnen bange Minuten für die Besitzer

Der kleine Hund war beim Spielen ins Wasser gerutscht. (Symbolbild)
Der kleine Hund war beim Spielen ins Wasser gerutscht. (Symbolbild)
Foto: picture alliance / blickwinkel/B. Rainer | B. Rainer

Hannover. Ein ziemlicher ungewöhnlicher Einsatz für die Polizei in Hannover. Grund für die Aufregung: Ein kleiner Hund.

Die Beamten berichteten, dass die Wasserschutzpolizei am Mittwoch alarmiert worden war, weil ein kleiner Hund bei Hannover von einem Binnenschiff auf dem Mittellandkanal über Bord gegangen war.

Hund in Hannover: Welpe landet beim Spielen im Wasser – dann beginnt die Suche

Die Besitzer hatten wohl sofort die Einsatzkräfte alarmiert. Die Vermutung: Das Tier war vermutlich beim Spielen auf dem Schiff ins Wasser abgerutscht.

------------------

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen:

Sparkasse Salzgitter: Lauter Knall erschüttert Nachbarschaft – „Hätte nicht gedacht, dass es uns erreichen wird“

A2 in der Region Hannover: Schwerer Lkw-Unfall! Autobahn zeitweise dicht – HIER staut es sich

Hannover: Skurrile Aktion – Mann bricht in Haus ein! Auf das große Geld war der allerdings nicht aus

------------------

Der erst sieben Monate alte Welpe hatte großes Glück. Scheinbar hatte er sich aus eigener Kraft ans Ufer retten können. Er wurde später dann im Hannoveraner Stadtteil Groß Buchholz ganz in der Nähe der Unglücksstelle entdeckt.

-------------------------

Das ist die Stadt Hannover:

  • Landeshauptstadt von Niedersachsen
  • wurde erstmals 1150 erwähnt und erhielt 1241 das Stadtrecht
  • ist rund 204 Quadratkilometer groß und hat 536.925 Einwohner (Stand 2019)
  • Sehenswürdigkeiten: Erlebnis-Zoo Hannover, der Maschsee, die Herrenhäuser Gärten
  • eine der führenden Messestädte Europas
  • Oberbürgermeister ist Belit Onay (Grüne)

-------------------------

„Er tollte zwischen Joggern und anderen Hundebesitzern mit ihren Tieren umher“, berichtete die Polizei. (mw/dpa)