Veröffentlicht inNiedersachsen

Hannover: Autofahrer rast auf Menschenmenge zu – einige können sich nur noch mit einem Sprung retten

Hannover: Autofahrer rast auf Menschenmenge zu – einige können sich nur noch mit einem Sprung retten

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Hannover. 

Heftige Szenen in Hannover!

In Hannover ist ein Autofahrer auf mehrere Menschen zugerast. Einige konnten sich dabei nur noch mit einem Sprung zur Seite retten.

Hannover: Fahrer ignoriert einfach rote Ampel

Am Mittwochnachmittag ist ein Autofahrer mit seinem BMW auf ein- und aussteigende Fahrgäste an der Bahnhaltestelle Sutelstraße zugerast, wie die Polizei Hannover mitteilt. Dabei hielt gerade die Linie neun an der Haltestelle am Bothfelder Kirchweg. Um aus der Bahn aus- oder einzusteigen, müssen Fahrgäste hier allerdings über die Straße gehen.

————————-

Mehr Themen aus Hannover:

————————-

Dem Autofahrer schien das überhaupt nicht zu gefallen. Denn: Eigentlich war die Ampel vor der Haltestelle rot. Doch der Fahrer des grünen BMW ignorierte diese einfach – und drückte nochmal richtig auf’s Gaspedal! Hupend raste der mit dem Auto auf die Menschenmenge zu. Einige konnten sich dabei gerade noch mit einem Sprung zur Seite retten.

+++ Mann fällt im Hauptbahnhof immer wieder hin – der Grund macht sprachlos +++

Polizei sucht nun nach Zeugen: Hast du etwas gesehen?

Der Bahnfahrer bekam die gefährliche Aktion um 14.20 Uhr mit und fragte per Lautsprecher, ob sich jemand verletzt habe. Daraufhin meldete sich allerdings niemand. Außerdem konnte er den wildgewordenen Autofahrer beschreiben:

  • Er soll zwischen 65 bis 70 Jahren alt sein
  • helle Haare
  • Brillenträger
  • Er fuhr in einem grünen BMW 330

Hast du vielleicht etwas gesehen? Falls ja, kannst du dich bei der Polizei Lahe unter der folgenden Telefonnummer melden: 0511/109-3317. Gegen den Mann sind die Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs aufgenommen worden. (jko)