Veröffentlicht inNiedersachsen

Wetter in Niedersachsen: Dunkle Wolken ziehen auf! DAS kommt auf uns zu

Wetter in Niedersachsen: Dunkle Wolken ziehen auf! DAS kommt auf uns zu

Wetter in Niedersachsen: Dunkle Wolken ziehen auf! DAS kommt auf uns zu

Wetter in Niedersachsen: Dunkle Wolken ziehen auf! DAS kommt auf uns zu

Wetter: Wie entsteht ein Sturmtief?

Das Wetter im Mai hat uns in Niedersachsen ganz schön verwöhnt. Doch zum Ende hin schwächelt der Wonnemonat. Schon seit einigen Tagen ist es eher regnerisch und grau. Und die Aussichten für die kommenden Tage sind nicht unbedingt besser.

Auf was für ein Wetter in Niedersachsen du dich die kommenden Tage einstellen musst, verraten wir dir hier.

Wetter in Niedersachsen: Das kommt jetzt auf dich zu

Wenn du am Dienstagvormittag einen Blick aus deinem Fenster wirfst, dann sieht es draußen freundlich und sonnig aus. Doch das Wetterglück ist nicht von Dauer. Denn am Nachmittag machen sich vermehrt Quellwolken auf den Weg und sorgen für Regen und Gewitter. Und das kann dann auch bis in die Nacht zum Mittwoch andauern, sagt der Deutsche Wetterdienst.

Wolkig bleibt es auch am Mittwoch. Vor allem mittags und nachmittags. In der Nordhälfte musst du weiterhin mit Regen und Gewittern rechnen. Die Temperaturen pendeln sich zwischen 15 bis 19 Grad ein.

+++Harz: Prozess um Fall Karsten M. geht in die heiße Phase – DIESES Urteil könnte den Angeklagten erwarten+++

Wetter in Niedersachsen: Diese Aussichten machen Hoffnung

Etwas besser sieht es dann schon am Donnerstag aus. Zumindest soll es laut Deutschem Wetterdienst nur wenig Regen geben. Viel eher hast du die Chance auf einen freundlichen Wechsel aus Sonne und Wolken. Die Temperaturen klettern dann auch auf 17 bis 21 Grad. Auch Freitag soll es zum Glück größtenteils trocken bleiben. Regen und Gewitter haben sich nicht angekündigt.

—————–

Mehr aus Niedersachsen:

Wolfsburg: Forstamt macht ernst – HIER können Wald-Besucher nicht mehr parken

Region Hannover: Frau und Mann tot aufgefunden – Polizei hat einen schlimmen Verdacht

Niedersachsens Gesundheitsministerin wegen dieser Entwicklung besorgt: „Keinesfalls harmlos“

—————–

Bleibt zu hoffen, dass sich dieser Trend am Wochenende fortsetzt und das Wochenende nicht im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser fällt. (abr)