Peine 

Peine: Brand vermiest Geburtstag! Polizei hat besondere Überraschung für Vierjährigen

Ein Brand hat den Geburtstag eines Jungen aus Peine gründlich vermiest. Doch die Polizei hatte eine besondere Überraschung für ihn parat!
Ein Brand hat den Geburtstag eines Jungen aus Peine gründlich vermiest. Doch die Polizei hatte eine besondere Überraschung für ihn parat!
Foto: imago/RHR-Foto/Politei Peine

Peine. Diese Geschichte aus Peine geht ans Herz!

Ein heute Vierjähriger sollte zu seinem Geburtstag überrascht werden – natürlich unter Corona-Bedingungen. Doch einen Tag vorher brach ein Feuer im Keller des Einfamilienhauses aus. Die kleine Feier musste deshalb abgesagt werden. Doch die Polizei Peine wollte den Jungen aufmuntern – mit einer tollen Aktion.

Peine: Brand macht Geburtstagsfeier einen Strich durch die Rechnung

Die Feuerwehr musste am frühen Samstagmorgen in den Drosselweg nach Stederdorf ausrücken. Ein Bewohner des Einfamilienhauses hatte Rauch im Keller bemerkt. Die Einsatzkräfte konnten die mögliche Ursache schnell ausfindig machen. Offenbar war die Heizung wegen eines Defekts in Brand geraten. Das Feuer griff laut Polizei glücklicherweise nicht auf die Wohnräume über.

+++ Die aktuelle Corona-Lage in Niedersachsen +++

Im Heizungskeller entstand ein Sachschaden in Höhe von 30.000 Euro. Eine schlimme Nachricht – und das so kurz vor dem Geburtstag des Sohnes. Der Junge wollte nämlich einen Tag später seinen vierten Geburtstag feiern. Geplant war offenbar eine Überraschung unter Corona-Bedingungen. Doch die musste nun flachfallen. Wie die Polizei berichtet, war die Enttäuschung bei dem Kleinen sehr groß.

Polizei überrascht Vierjährigen zum Geburtstag

Doch das wollten die Beamten nicht so einfach hinnehmen. Aus Gesprächen wussten sie, dass der Junge ein großer Polizeifan ist und auch gerne in Polizeisachen umherläuft.

----------------------------

Mehr aus Peine:

Aldi in Peine muss evakuiert werden – Feuerwehr spricht von großem Glück

A2 bei Peine: Lkw-Fahrer hört Stimmen aus Laderaum – jetzt hat er ein Strafverfahren am Hals

Corona-Hotspot Peine leuchtet rot – „Das ist jetzt der GAU“

---------------------------

Wie die Polizei berichtet, hatten sich die Beamten des Peiner Kommissariats deshalb spontan entschlossen, den Jungen an seinem Geburtstag zu besuchen und ihm zu gratulieren. Sie brachten ihm sogar einen „Polizei-Teddy“ mit. Auch ein Polizeibesuch unter Corona-Bedingungen ist geplant. (abr)