Peine 

Peine: 21-Jähriger brutal in der Innenstadt ausgeraubt – jugendliche Bande gesucht

Der Burgpark bei Tageslicht: In der Umgebung ist ein 22-Jähriger brutal ausgeraubt worden. (Archivbild)
Der Burgpark bei Tageslicht: In der Umgebung ist ein 22-Jähriger brutal ausgeraubt worden. (Archivbild)
Foto: IMAGO / McPHOTO/F.Scholz

Peine. Übler Vorfall in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Peiner Innenstadt. Ein 22-Jähriger ist gegen 1 Uhr im Bereich des Burgparks hilflos und verletzt aufgefunden worden.

Er wird mit einem Rettungswagen in das Peiner Klinikum gefahren und dort stationär aufgenommen.

Peine: 22-Jährige von Bande ausgeraubt

Im Krankenhaus erzählt er den Polizisten, was vorgefallen ist: Er sei von fünf jüngeren, unbekannten Tätern in der Nähe des Burgparks ausgeraubt worden.

Die drei Männer und zwei Frauen hätten ihn überfallen und eine mittlere dreistellige Bargeldsumme geraubt.

Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei brachte allerdings keinen Erfolg.

_________________

Mehr Nachrichten aus Peine:

_________________

Tatumstände und Tatort nicht ganz klar

„Die näheren Tatumstände, aber auch der genaue Tatort sind derzeit noch unbekannt. Hierbei könnte es sich nach Aussage des Opfers um den Bereich des Marktplatzes, den Parkplatz am Schlosswall, die Straße "Am Amthof", um den Burgpark, aber möglicherweise auch um den Parkplatz vor dem Amtsgericht handeln“, berichtet die Polizei.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05171/999-0 entgegen. (mb)