Peine 

Kommunalwahl in Peine: SPD bei Kreiswahl mit Abstand stärkste Kraft

Die SPD macht bei der Wahl des Kreistages im Landkreis Peine das Rennen. (Symbolbild)
Die SPD macht bei der Wahl des Kreistages im Landkreis Peine das Rennen. (Symbolbild)
Foto: picture alliance/dpa | Hauke-Christian Dittrich

Peine. Auch in Peine tickt die Uhr. Die Peiner können bei der Kommunalwahl heute bis zu elf Kreuze machen.

Die Kommunalwahl ist die einzige Wahl, bei der mehrere Gremien gleichzeitig gewählt werden. Denn bei der Kommunalwahl wird in Peine nicht nur über einen neuen Landrat sowie zahlreiche neue Bürgermeister abgestimmt, sondern auch über Orts- und Gemeinderäte sowie den Kreistag und den Stadtrat.

Erste Ergebnisse von der Landratswahl in Peine (189 von 189 Ergebnissen):

  • Henning Heiß (SPD): 43,8%
  • Banafsheh Nourkhiz (CDU): 26,1%
  • Stefanie Weigand (Grüne): 16,4%
  • Michael Baum (FW-PB): 13,7%

Die Ergebnisse der Kreiswahl für den Kreis Peine (Stand: 6.06 Uhr, alle Wahllokale ausgezählt):

  • SPD: 36,8 %
  • CDU: 28,4 %
  • AfD: 5,6 %
  • Grüne: 13,1 %
  • FDP: 5,1 %
  • Die Linke: 2,2 %
  • FW-PB: 5,5 %
  • Sonstige: 3,4 %

Kommunalwahl in Peine: Hier alle Infos im Liveticker!

HIER den Liveblog aktualisieren >>>

Montag, 13. September

6.19 Uhr: Kreiswahl in Peine ausgezählt

Mittlerweile sind auch die Ergebnisse der Kreiswahl des Landkreises Peine da. Gegen 6.06 Uhr wurden auch die letzten Stimmen ausgezählt. Die SPD liegt mit 36,8 Prozent vorne. Auf dem zweiten Platz landet die CDU mit 28,4 Prozent, drittstärkste Kraft sind die Grünen mit 13,1 Prozent.

Sonntag, 12. September

22.30 Uhr: Bei der Kreistagswahl wird die SPD klar stärkste Kraft, das zeichnet sich immer weiter ab.

19.35 Uhr: Auch in Peine läuft alles auf eine Stichwahl zwischen SPD und CDU hinaus. Bei der Kreiswahl führt die SPD vor der CDU (siehe oben).

19.04 Uhr: Es sieht immer deutlicher nach einer Stichwahl zwischen Henning Heiß und Banafsheh Nourkhiz aus.

18.57 Uhr: SPD-Kandidat Heiß liegt deutlich vor der Grünen-Kandidatin Stefanie Weigand. Das ist überraschend. Bei einer Umfrage der Braunschweiger Zeitung und der TU Braunschweig lagen sie fast gleich auf.

18.27 Uhr: Erste Ergebnisse da: 12 von 189 Ergebnissen sind ausgezählt. Demnach führt SPD-Kandidat Henning Heiß bei der Landratswahl mit 47,5%.

11.12 Uhr: Rund zwei Stunden nach dem Öffnen der Wahllokale lag die Wahlbeteilung laut dpa-Informationen bei rund 6,2 Prozent. Vor 5 Jahren sei dieser Wert mit 6,6 Prozent ein wenig höher gewesen. Dabei seien jedoch nur die Besucher der Wahllokale berücksichtigt, nicht aber die Briefwahl.

Wegen der Corona-Pandemie hatten mehr Menschen als üblich Unterlagen für die Briefwahl angefordert.

10.44 Uhr: Unentschlossene Wähler können sich mit Hilfe von „Voto“ noch kurzfristig informieren. Ein Wahl-O-Mat für Kommunalwahlen. Hier haben Bürger die Möglichkeit, sich über die Programme der Parteien zu informieren.

9.43 Uhr: Deutlich weniger Frauen als Männer haben sich für die Wahlen in Niedersachsen beworben berichtet die dpa. Nach Angaben der niedersächsischen Landeswahlleitung stammen weniger als ein Drittel (rund 28 Prozent) der 71.225 eingereichten Bewerbungen von Frauen.

8.00 Uhr: Die Wahllokale haben geöffnet. Bis 18 Uhr können die Peiner bis zu elf Kreuze machen.

Das musst Du noch wissen!

Mit deinen Stimmen beeinflusst du die politische Landschaft der kommenden fünf Jahre in Peine. Wahlberechtigt sind rund 110.000 Peiner. Insgesamt zehn Parteien beziehungsweise Wählergemeinschaften treten am 12. September gegeneinander an.

Ein Fakt steht bereits jetzt schon fest: Peine bekommt einen neuen Landrat. Oder eine neue Landrätin. Denn Franz Einhaus (SPD) tritt nicht mehr an. Der 66-Jährige macht nach mehr als 20 Jahren im Amt aus Altersgründen Schluss. Vier Kandidaten gehen bei der Kommunalwahl um die Einhaus-Nachfolge ins Rennen.

+++ Salzgitter: Countdown für Klingebiel – wird er vom Thron gestoßen? +++

Kommunalwahl in Peine: SIE wollen Landrat werden

  • Michael Baum (FW-PB)
  • Henning Heiß (SPD)
  • Banafsheh Nourkhiz (CDU)
  • Stefanie Weigand (Grüne)

Laut einer Umfrage der TU Braunschweig zusammen mit der „Braunschweiger Zeitung“ dürfen sich SPD-Mann Heiß und Grünen-Kandidatin Weigand die größten Hoffnungen auf einen Wahlsieg machen. Sie liegen beinahe gleichauf.

Für den Kreistag des Landkreises Peine werden insgesamt 50 Abgeordnete gewählt. Dabei hast du teilweise drei Stimmen, die du entweder alle einem Kandidaten geben oder sie entsprechend verteilen kannst.

+++ Braunschweig: Die Spannung steigt – wer wird neuer Oberbürgermeister? +++

Die Wahlräume sind am Sonntag von 8 bis 18 Uhr für dich geöffnet. Wegen der Corona-Pandemie und den entsprechenden Maßnahmen hatte die Stadt Peine zuletzt einige Wahllokale ändern müssen. >> HIER findest du die Änderungen!

Kommunalwahl in Peine: Trend geht zur Briefwahl

Du kannst auch noch per Briefwahl wählen. Alledings kannst du deine Wahlscheine inzwischen nicht mehr online anfordern – das würde schlichtweg zu knapp. Du kannst sie dir aber noch bis Freitag, 10. September, 13 Uhr in der Briefwahlstelle im Peiner Rathaus ausstellen lassen und dort auch direkt wählen.

----------------------

Mehr zum Thema Kommunalwahl 2021:

----------------------

Übrigens zeichnet sich bei der Kommunalwahl in Peine ein Trend hin zur Briefwahl ab – bereits jetzt haben mehr als doppelt so viele Peiner Briefwahl-Unterlagen angefordert als noch bei der letzten Kommunalwahl 2016. Ob und wie sich das auch aufs Wahlverhalten insgesamt abfärbt, wird der Sonntag dann zeigen... Erste Ergebnisse werden noch am Wahlabend erwartet. (ck)