Veröffentlicht inPeine

A2 bei Peine: Drei Tage Vollsperrung! HIER brauchst du starke Nerven

A2: Das ist Deutschlands Ost-West-Achse

Die A2 ist die wichtigste Ost-West-Verbindung der deutschen Autobahnen. Sie beginnt in NRW, in Oberhausen, und endet im brandenburgischen Kloster Lehnin.

Peine. 

Schon wieder muss die A2 bei Peine vollgesperrt werden.

Und das sogar übers Wochenende! Wann du die A2 bei Peine besser meiden solltest, liest du hier.

Wochenend-Baustelle auf der A2 bei Peine

Es hört einfach nicht auf mit den Baustellen. Noch in dieser Woche wird es auf der A2 zwischen den Anschlussstellen Hämelerwald und Peine wieder eine Vollsperrung geben.

Am Donnerstag (30. Juni) ab 18 Uhr kommst du hier in Richtung Berlin nicht mehr durch. Dann wird nämlich die Fahrbahndecke auf drei Kilometern erneuert, kündigte die zuständige Autobahn GmbH vorab an. Das Ganze zieht sich bis Montag, 4. Juli. Erst ab 18 Uhr kann der Verkehr hier wieder normal fließen.

————————-

Das ist die A2:

  • ist Deutschlands wichtigste Ost-West-Achse
  • startet in Oberhausen (NRW)
  • endet in Kloster Lehnin (Brandenburg)
  • verläuft durch NRW, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg
  • ist 486 Kilometer lang, 155 Kilometer verlaufen durch Niedersachsen
  • ist sechsstreifig (drei Fahrstreifen je Fahrtrichtung)
  • wurde zur Zeit des Nationalsozialismus gebaut
  • ihr Spitzname lautet „Warschauer Allee“

————————-

Peine: Diese A2-Auffahrten sind noch betroffen

Wegen der Vollsperrung bleiben aber auch diese A2-Auffahrten dicht:

  • Kreuz Hannover-Ost
  • Lehrte
  • Lehrte-Ost
  • Hämelerwald

Durch eine Umleitung wirst du am Kreuz Hannover-Ost auf die A7 nach Süden bis zum Dreieck Salzgitter geleitet. Dann kannst du über die A39 bis zum Dreieck Braunschweig Süd-West und von dort auf die A391 zurück auf die A2 fahren.

Wenn du aber in die entgegengesetzte Richtung nach Dortmund unterwegs sein solltest, bist du von der Vollsperrung nicht betroffen.

————————-

Schon gesehen?

————————-

Die Autobahn GmbH hat sich hier für eine Wochenend-Baustelle entschieden, damit Pendler nicht wochenlang in Stau stehen müssen. Es wird im 24-Stunden-Betrieb ohne Unterbrechung gearbeitet.

Außerdem sind noch keine Sommerferien in Niedersachsen, wodurch wenige Urlaubsreisende von der Vollsperrung auf der A2 bei Peine betroffen sein sollten. (mbe)