Salzgitter 

Salzgittersee: Großeinsatz! Spuren führen zu Loch im Eis – Taucher sucht nach Person

Ein Mitarbeiter der Wasserskianlage entdeckte die Löcher in der Eisschicht.
Ein Mitarbeiter der Wasserskianlage entdeckte die Löcher in der Eisschicht.
Foto: Ruldolf Karliczek

Salzgitter. Auch bei Temperaturen von bis zu zwölf Grad befindet sich über dem Salzgittersee noch ein dicke Eisschicht.

Doch am Samstagmorgen entdeckten ein Mitarbeiter der Wasserski-Anlage eine Auffälligkeit: Weit abseits des Ufers war zwei Einbruchsstellen im Eis. Fußspuren führten zu der Stelle, doch eine Person war nicht in Sicht.

Salzgittersee: Zwei Einbruchslöcher im Eis, aber kein Mensch zu sehen

Besonders auffällig: Spuren führten zwar zur Einbruchsstelle, aber es war nicht genau erkennbar, ob diese auch wieder zurückführen. Zusätzlich befanden sich Flaschen auf dem Eis.

Die Polizei erkundete mit einer Drohne aus der Luft die Stelle, entdeckte jedoch nichts, weshalb die Feuerwehr hinzugezogen wurde.

___________

Mehr Themen:

___________

Sowohl die Feuerwehr Salzgitter, als auch die Werkfeuer der Salzgitter AG wurden alarmiert. Die Spezialkräfte tauchten um die Stelle, entdeckten jedoch ebenfalls nichts. Über zweieinhalb Stunden suchten die Einsatzkräfte den Salzgittersee ab.

Auch die DLRG war zwischenzeitig vor Ort und soll im Zuge einer Übung die Stelle am Nachmittag nochmals abtauchen. (mb)