Salzgitter 

Salzgitter: Motorradfahrer (70) übersieht Auto – jetzt ist er tot

Salzgitter: Ein Motorradfahrer starb bei einem Unfall. (Symbolbild)
Salzgitter: Ein Motorradfahrer starb bei einem Unfall. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / McPHOTO

Salzgitter. Trauriger Unfall bei Salzgitter.

Auf der B248 / Kreisstraße 34, Upener Kreuzung bei Salzgitter, ist ein Motorradfahrer (70) beim Zusammenstoß mit einem Auto gestorben.

Salzgitter: Tödlicher Motorradunfall

Der Mann aus dem Kreis Goslar ist am Samstagvormittag gegen 10.35 Uhr mit seiner Maschine auf der Kreisstraße unterwegs gewesen sein und hat die B248 queren wollen. Dabei kam es zur Kollision mit einem Auto, das eigentlich Vorfahrt gehabt hätte, berichtet die Polizei Salzgitter.

Nach dem Zusammenstoß kamen beide Fahrzeuge auf einem Acker zum Stillstand. Der Motorradfahrer erlitt tödliche Verletzungen und verstarb noch am Unfallort.

Der 76-jährige Autofahrer und seine 62-jährige Beifahrerin erlitten schwere Verletzungen. Sie wurden mit dem Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht.

---------------------------------

Mehr Themen aus Niedersachsen:

---------------------------------

Salzgitter: Polizei sperrt Fahrbahn

An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, sie mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme und der anschließenden Bergungsmaßnahmen sperrte die Polizei den Kreuzungsbereich zeitweise ab.

Im Einsatz waren Polizei, Rettungsdienst, Notarzt, ein Abschleppunternehmen und ein Bestattungsunternehmen sowie ein Sachverständiger zur Feststellung der Unfallursache. (vh)