Salzgitter 

Salzgitter: Autofahrer weicht einem Reh aus – mit fatalen Folgen

Ein junger BMW-Fahrer ist mit seinem Wagen in Salzgitter gegen einen Baum geprallt.
Ein junger BMW-Fahrer ist mit seinem Wagen in Salzgitter gegen einen Baum geprallt.
Foto: Rudolf Karliczek

Salzgitter. In Salzgitter hat es einen schlimmen Unfall gegeben.

Ein Autofahrer ist am frühen Montagmorgen in Salzgitter gegen einen Baum gekracht – und dabei schwer verletzt worden.

Salzgitter: Schwerer Baum-Unfall auf B248

Der 19-Jährige war gegen 1.20 Uhr auf der B248 zwischen Salzgitter-Lobmachtersen und Beinum unterwegs. Laut Salzgitters Polizeisprecher Matthias Pintak wollte er dann einem Reh ausweichen.

Dabei verriss er das Lenkrad offenbar so stark, dass er die Kontrolle über seinen BMW verlor. Der 19-Jährige kam von der Fahrbahn ab und prallte mit voller Wucht gegen einen Alleebaum.

-----------------------

Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  1. Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern.
  2. Den Notruf unter 112 oder 110 wählen.
  3. Ständig die lebenswichtigen Funktionen des Verletzten kontrollieren.
  4. Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten / Blutungen stillen.
  5. Stabile Seitenlage.
  6. Die Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten.
  7. Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

-----------------------

Der junge Mann wurde durch die Wucht des Aufpralls schwer verletzt und war zunächst in seinem völlig demolierten BMW eingeklemmt. Letztlich konnten ihn die Einsatzkräfte der Feuerwehr befreien. „Wir haben sehr schnell eine medizinische und technische Rettung eingeleitet“, sagte Einsatzleiter Guntram Vollmer am Unfallort zu news38.de.

+++ DPD in Wolfsburg: Mann holt Päckchen ab - er führt Böses im Schilde +++

Mann wird im Klinikum Salzgitter behandelt

Nach der Erstversorgung an der B248 begleitete ein Notarzt den Schwerverletzten ins Klinikum, wo er seit den frühen Morgenstunden versorgt wird.

-----------------------

Mehr News aus Salzgitter:

-----------------------

Die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Lobmachtersen reinigten die Unfallstelle. Ein Abschleppunternehmer nahm den zerstörten BMW mit. Die Polizei Salzgitter schätzt den entstandenen Schaden auf rund 6.000 Euro.

Erst knapp zwei Stunden vor dem Baum-Crash in Salzgitter hatte es auf der A2 bei Braunschweig einen noch schlimmeren Unfall gegeben. Hier kam ein Mann ums Leben. In der Nacht zuvor war es auf der A2 bei Helmstedt zu einem weiteren tödlichen Unfall gekommen. (ck)