Eintracht Braunschweig 

VfL Bochum – Eintracht Braunschweig: 0:2-Niederlage! Diese Entscheidung nervt die Fans

Braunschweig erlebt in Bochum einen bitteren ersten Durchgang.
Braunschweig erlebt in Bochum einen bitteren ersten Durchgang.
Foto: imago images/Chai v.d. Laage

Bochum/Braunschweig. Nach der Derby-Niederlage geht es für Eintracht Braunschweig am Sonntag zum VfL Bochum. Trotz der aktuellen Tabellensituation rechnen sich die Braunschweiger etwas aus.

Kann Eintracht Braunschweig gegen Bochum zurück in die Spur finden oder wirkt die Pleite gegen den Nachbarn aus Hannover noch nach?

VfL Bochum – Eintracht Braunschweig im Live-Ticker

Alle Informationen rund um die Partie zwischen Bochum und Braunschweig bekommst hier im Live-Ticker von News38!

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

------------------

VfL Bochum – Eintracht Braunschweig 2:0 (2:0)

Tore: 1:0 Bella Kotchap (8.), 2:0 Danilo Soares (32.)

-----------------

Die Aufstellungen:

Bochum: Riemann - Gamboa, Bella Kotchap, Leitsch, Danilo Soares - Losilla, Tesche - Bockhorn (66. Ganvoula), Zulj, Holtmann - Zoller (76. Pantovic)

Braunschweig: Fejzic - Behrendt, Diakhité (72. Wydra), Nikolaou, Klaß (72. Schlüter) - Ben Balla (77. Kobylanski), Wiebe, Kammerbauer - Kaufmann (72. Proschwitz), Ji (77. Otto) , Bär

-----------------

90.: Nach vier Minuten Nachspielzeit ist die Partie vorbei. Braunschweig steht zum dritten Mal in Folge ohne Punkte da. Bochum schließt dagegen zu den Top-Teams auf.

88.: War der Rückstand zur Pause vor allem bitter, so ist er mittlerweile hochverdient. Bochum hatte hier die Chancen noch zwei oder drei Treffer draufzupacken. Braunschweig hechelt nur noch hinterher.

81.: Schlüter holt sich nach einem Foul die fünfte Gelbe Karte ab und fehlt damit im Heimspiel gegen Regensburg.

76.: Die Wechsel stoßen bei den Fans auf wenig Gegenliebe, da mit Schlüter und Wydra zwei Defensive bei einem Rückstand kommen. Die Hoffnungen auf ein Wunder sinken.

  • „Trainer Meyer geht aufs Ganze und sichert mit der positionsgetreuen Einwechselung von zwei Verteidigern das Ergebnis ab.“
  • „Wenn das die Wechsel sind kannst du es dir auch sparen.“
  • „Wir liegen 2:0 zurück und wechseln zwei Verteidiger ein.“
  • „Wir spielen auf "Ergebnis halten"!“

71.: Die Chancen häufen sich und immer wieder ist Zulj dran beteiligt. Der Bochumer lässt auf links drei Löwen stehen und zieht nach innen. Sein Abschluss klatscht an den Pfosten. Meyer reagiert nun und wechselt dreifach. Es hilft nur noch ein Wunder.

62.: Das MUSS das 3:0 sein. Zulj schickt Holtmann auf die Reise, der Nikolaou davon eilt. In zentraler Position steht er alleine vor Fejzic und haut den Ball über den Querbalken. Allerdings stand er wohl ohnehin im Abseits.

57.: Die Eintracht kommt aktuell nicht mehr hinten raus. Bockhorn bekommt einen Ball genau auf den Kopf geflankt, Fejzic ist jedoch zur Stelle.

52.: Die erste dicke Chance der Hälfte gehört den Bochumern. Zulj zieht volley vom Sechzehner ab und verfehlt nur knapp.

46.: Weiter geht es. Meyer versucht es zunächst ohne Wechsel.

45.: Die Antwort lautet: Nicht viel. Es bleibt beim 2:0 zur Pause. Ein ganz bitteres Ergebnis für die Löwen, wenn man auf die Chancen blickt.

40.: Braunschweig ist sichtlich getroffen von dem zweiten Treffer. Bochum erhöht den Druck ähnlich wie zu Beginn der Partie. Was passiert noch vor der Halbzeit?

32.: Tooooor für Bochum!

Jetzt klingelt es wieder im eigenen Kasten. Danilo Soares wird perfekt im Strafraum bedient und schiebt den Ball an Fejzic vorbei. Das ist richtig bitter für die Löwen.

27.: Nächste Großchance! Riemann mit einem Fehlpass am eigenen Strafraum. Das Geschenk nehmen die Löwen aber nicht an.

25.: ... und verschießt! Ji sucht sich die flache rechte Ecke aus, doch dahin springt auch Riemann und fischt die Kugel raus.

24.: Elfmeter für Braunschweig!

Zoller legt Bär im Strafraum, sofort ertönt ein Pfiff. Ji tritt an ...

12.: Ein bitterer Start, der Meyers Plan, das Spiel lange offen zu halten, damit gleich zerstört. Doch Braunschweig wird nun aktiver. Eine scharfe Hereingabe von Bär, kann Bochum gerade noch zur Ecke klären.

8.: Tooooor für Bochum!

Da ist es passiert, und zwar nach einer Ecke. Bella Kotchap hat überhaupt kein Problem die Kugel reinzuköpfen.

5.: Braunschweig in den ersten Minuten nur hinten drin. Eine erste Welle an Ecken übersteht man unbeschadet. Wann finden die Löwen ins Spiel?

1.: Los geht es an der Castroper Straße.

13.08 Uhr: Wie sieht der Plan der Löwen ansonsten aus? „Wir hoffen, dass wir heute die Partie lange offen halten können, vielleicht fällt das Pendel dann mal in unsere Richtung“, meint Meyer vor der Partie am Mikrofon von Sky.

12.58 Uhr: Die Aufstellungen sind da. Meyer wechselt im Vergleich zum Hannover-Spiel drei Änderungen vor. Diakithé, Klaß und Bär beginnen für Schlüter, Kroos und Proschwitz.

12.01 Uhr: In gut 90 Minuten geht es los. Die Vorbereitungen in der Braunschweig-Kabine laufen:

Sonntag, 14. Februar, 9.13 Uhr: Hallo und einen schönen guten Morgen. Matchday im Ruhrgebiet. Gelingt den Löwen die Überraschung?

18.22 Uhr: Bochum hingegen hat durch die Ergebnisse des Spieltags sogar die Chance, auf den ersten Platz zu springen. Dafür bedarf es allerdings eines Sieges mit fünf Toren Vorsprung. Andernfalls würde man mit drei Punkten „nur“ mit Hamburg und Kiel gleichziehen.

15.53 Uhr: Wie sieht es tabellarisch für beide Mannschaften im Detail aus? Braunschweig liegt mit 17 Punkten auf dem 17. Platz. Ein Punkt fehlt derzeit auf Sandhausen. Die Sandhäuser verloren heute gegen Karlsruhe, Braunschweig könnte also vorbei ziehen. Auf das rettende Ufer beträgt der Rückstand aktuell fünf Punkte.

Samstag, 13. Februar, 12.13 Uhr: Ein kurzer Blick auf die Ergebnisse des gestrigen Abends. Kiel gewann mit 1:0 gegen Würzburg während sich Hannover und Paderborn 0:0 trennten.

19.38 Uhr: Grund zur Hoffnung dürfte den Löwen vor allem das Ergebnis aus dem Hinspiel geben. Damals gewannen die Braunschweiger zu Hause mit 2:1. Auch diesem Spiel war eine Derby-Pleite vorausgegangen. Gibt es am Sonntag erneut eine entsprechende Antwort?

17.22 Uhr: Auch Trainer Daniel Meyer will sich nicht entmutigen lassen. „Wir zweifeln nicht am Klassenerhalt. Wir haben uns sicher manche Partien anders vorgestellt. Allerdings ist Leben in der Mannschaft, sie wirft alles in die Waagschale und zeigt auch gegen Spitzenmannschaften Wille und Kampf“, so der Coach.

--------------------

Mehr zum Thema Eintracht Braunschweig:

--------------------

16.34 Uhr: Eine Situation, die auch an den Spielern nicht spurlos vorbei geht. „Es ist keinem Spieler hier egal, was mit dem Verein passiert. Jeder kommt hier jeden Tag zum Training und tut alles dafür, diesen besonderen Klub in der 2. Bundesliga zu halten“, stellt Benjamin Kessel auf der PK vor dem Spiel klar.

Der zuletzt langverletzte Verteidiger könnte gegen Bochum sein Comeback feiern.

16.11 Uhr: Die bittere Derby-Niederlage ist abgehakt, jetzt gilt es für die Löwen nach vorne zu gucken. Die anstehenden Aufgaben sind nicht gerade einfacher. Als nächstes geht es gegen Bochum. Während der VfL als Dritter um den Aufstieg kämpft, steckt die Eintracht weiter tief im Abstiegssumpf.

Freitag, 12. Februar, 15 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zum Ticker für das Gastspiel der Eintracht im Ruhrgebiet. Bei uns bleibst du immer auf dem Laufenden.