Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig: Beliebter Ex-Coach hat einen neuen Job – und der überrascht!

Nach acht sieglosen Partien musste der Trainer bei Eintracht Braunschweig seinen Hut nehmen. Jetzt hat er einen neuen Job.
Nach acht sieglosen Partien musste der Trainer bei Eintracht Braunschweig seinen Hut nehmen. Jetzt hat er einen neuen Job.
Foto: imago images/Hübner

Braunschweig/Essen. Viele Fans von Eintracht Braunschweig trauern ihm hinterher: Christian Flüthmann.

Zunächst war er der Co-Trainer von André Schubert – dann Christian Flüthmann im Juli 2019 das Cheftraineramt bei Eintracht Braunschweig.

Auf einen nahezu perfekten Saisonstart damals folgten acht sieglose Partien – und damit die Trennung.

Sowohl für Flüthmann als auch die Fans von Eintracht Braunschweig kam die Meldung damals überraschend. Einige Monate später trat er in einem Interview gegen die Löwen nach (>> hier mehr dazu).

Eintracht Braunschweig: Flüthmann kehrt nicht auf die Trainerbank zurück

Jetzt hat der 38-Jährige einen neuen Job gefunden. Und der überrascht doch etwas. Denn Flüthmann kehrt nicht auf die Trainerbank zurück. Dabei wurde er zuletzt immer wieder mal mit verschiedenen Posten in Verbindung gebracht.

Bei Darmstadt 98 wurde der 38-Jährige im letzten Jahr als Nachfolger von Dimitrios Grammozis gehandelt, der die Lilien Zum Ende der Saison 2019/20 verließ (>> hier mehr dazu).

Und unmittelbar nach seinem Rauswurf bei Eintracht Braunschweig war er auch beim damaligen Ligakonkurrenten Preußen Münster gehandelt worden. >> Hier alle Infos!

Eintracht Braunschweig: Ex-Coach übernimmt Nachwuchszentrum von Rot-Weiss Essen

Stattdessen wird Flüthmann jetzt neuer Leiter des Nachwuchsleitungszentrums von Regionalligist Rot-Weiss Essen. An der Seumannstraße folgt er auf Enrico Schleinitz, der das NLZ mehr als zwei Jahre leitete.

„Ich kenne und schätze Christian Flüthmann aus unserer gemeinsamen Bielefelder Vergangenheit schon recht lange. Deshalb freue ich mich sehr, dass wir ihn für unser NLZ und für die angestoßene strategische Weiterentwicklung begeistern konnten“, sagte RWE-Vorstand Marcus Uhlig.

----------------

Mehr zum Thema Eintracht Braunschweig:

----------------

Und auch Jörn Nowak, Sportdirektor von Rot-Weiss Essen, ist überzeugt, mit Flüthmann „einen entscheidenden Baustein für unsere Neuausrichtung gefunden haben.“

Eintracht Braunschweig: Ex-Coach kennt sich im Nachwuchs aus

Das neue Aufgabenfeld ist für Flüthmann nicht unbekannt. Bei Arminia Bielefeld, dem VfL Osnabrück und Borussia Dortmund war Ex-Coach von Eintracht Braunschweig in den Nachwuchsabteilungen tätig.

----------------

Die letzten Trainer von Eintracht Braunschweig:

  • Daniel Meyer (seit 07/20)
  • Marco Antwerpen (11/19 - 06/20)
  • Christian Flüthmann (06/19 - 11/19)
  • André Schubert (10/18 - 06/19)
  • Henrik Pedersen (07/18 - 10/18)
  • Torsten Lieberknecht (05/2008 - 06/2018)

----------------

Deshalb sei er sich sicher, „dass mir dabei neben meiner Zeit als NLZ-Trainer auch meine Erfahrungen als Chef-Trainer im deutschen und Co-Trainer im englischen Profifußball zugutekommen“, erklärte der 38-Jährige.

+++ Eintracht Braunschweig: Felix Kroos macht Geständnis – DAS ist „zur Zeit ganz oben in den Charts“ +++

Bei Rot-Weiss Essen will er der Ex-Trainer von Eintracht Braunschweig „die Strukturen noch weiter auszubauen und dafür zu sorgen, dass wir uns im Jugendbereich stetig weiterentwickeln.“ (mk)