Eintracht Braunschweig 

Nürnberg – Eintracht Braunschweig: Torloses Duell! Löwen setzen schlimme Serie fort

Gelingt Eintracht Braunschweig in Nürnberg der zweite Sieg in Folge?
Gelingt Eintracht Braunschweig in Nürnberg der zweite Sieg in Folge?
Foto: imago images/Zink

Hinter Eintracht Braunschweig liegt eine ereignisreiche Woche. Ultras und Bosse gerieten aneinander, tauschten wenig freundliche Worte aus. Unnötige Unruhen vor dem Spiel von Braunschweig gegen den 1. FC Nürnberg.

Kann Eintracht Braunschweig in Nürnberg eine kleine Serie starten oder fällt die Mannschaft nach dem Sieg gegen Regensburg wieder in ein Loch?

Nürnberg – Eintracht Braunschweig: Gelingt der zweite Sieg in Folge?

Am Sonntag heißt es Nürnberg – Braunschweig in der zweiten Bundesliga. Ob die Löwen nachlegen und sich weiter Luft im Abstiegskampf verschaffen können, erfährst du im Live-Ticker von News38!

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

---------------

1. FC Nürnberg – Eintracht Braunschweig 0:0 (0:0)

Tore: -

-------------

Die Aufstellungen:

Nürnberg: Mathenia - Valentini, Mühl, Margreitter, Handwerker - Geis, Krauß - Dovedan, Möller Daehli - Borkowski (77. Hack), Schäffler

Braunschweig: Fejzic - Wiebe, Behrendt, Diakhité, Klaß (86. Schlüter) - Wydra (76. Kammerbauer), Nikolaou - Kaufmann (76. Otto), Kroos, Ji (67. Bär) - Proschwitz

------------

90.+3: Es bleibt am Ende bei einem torlosen Unentschieden. Eigentlich zu wenig für die Löwen, die damit eine eigene schlimme Serie ausbauen. Auch im fünften Sonntagsspiel in dieser Saison gelingt kein Sieg. Weil Sandhausen zeitgleich gegen Osnabrück gewinnt, geht es zurück auf einen direkten Abstiegsplatz.

86.: Braunschweig muss in den Schlussminuten den Ausfall von Klaß verkraften. Für ihn kommt Schlüter.

81.: Gut zehn Minuten verbleiben bis zum Schlusspfiff. Gelingt einer Seite noch der Lucky Punch?

78.: Feiner Ball in die Tiefe von Kroos, der die Kugel in den Lauf von Bär hebt. Der Eingewechselte schießt allerdings Mathenia ab. Die anschließende Ecke bringt keine Gefahr.

71.: Zum zweiten Mal trifft Nürnberg und zum zweiten Mal geht die Fahne des Assistenten hoch. Dieses Mal stand Dovedan zu weit vorne!

63.: Ji sucht Proschwitz mit einer Flanke. Der Stürmer bekommt aber keinen Druck hinter den Ball, sodass sein Kopfball noch vor der Linie geklärt werden kann. Wer findet als erstes den entscheidenden und erfolgreichen Abschluss?

56.: Auf der anderen Seite wird Wiebe im eigenen Strafraum von Margreitter abgeräumt. Dieser bleibt liegen und muss behandelt werden. Nach einigen Minuten kann er weiter machen.

55.: Klaß kommt nach einer Freistoßflanke von Kroos zum Abschluss. Der Verteidiger rutscht allerdings weg und so geht der Ball am Nürnberger Kasten vorbei.

50.: Das muss Schäffler besser lösen. Der Nürnbergstürmer wird in der Zentrale bedient, doch der Ball springt ihm bei der Annahme nach vorne weg. Fejzic begräbt den Ball unter sich und verhindert so einen Abschluss.

46.: Weiter geht's. Darf eine der beiden Mannschaften im zweiten Abschnitt jubeln?

45.+1: Die Gäste bekommen kurz vor dem Pausenpfiff eine Ecke. Am zweiten Pfosten können sich die Stürmer allerdings nicht entscheidend durchsetzen. Torlos geht es in die Pause.

40.: Riesen-Chance für Dovedan. Der Nürnberger nimmt einen Ball im Braunschweiger Strafraum per Dropkick. Fejzic fliegt und faustet die Kugel spektakulär noch über den Kasten.

32.: Wir sehen einige Fouls und Freistöße. Gefährliches entsteht aus den Standards allerdings nicht unbedingt.

20.: Nach dem frühen Schock ist Braunschweig auf der Suche nach Antworten, um ins Spiel zu kommen. Wenn etwas geht, dann über Winterzugang Ji. Ein Kopfball von ihm fliegt aber über das Tor.

12.: Die erste knifflige Situation der Partie. Die Gastgeber gehen nach einer Ecke in Führung, doch es ertönt ein Pfiff. Marco Fritz hält Rücksprache mit seinem Assistenten im Kölner Keller. Der vermeintliche Torschütze Krauß hatte im Abseits gestanden, der Treffer zählt nicht.

1.: Der Ball rollt im Max-Morlock-Stadion.

13.13 Uhr: Bei den Aufstellungen gibt es keine Überraschungen. So startet die Eintracht: Fejzic - Wiebe, Behrendt, Diakhité, Klaß - Wydra, Nikolaou - Kaufmann, Kroos, Ji - Proschwitz. In einer guten Viertelstunde geht es los.

Sonntag, 28. Februar, 11 Uhr: Matchday für die Löwen! Kann die Eintracht heute nachlegen?

14.14 Uhr: Und damit zum Sportlichen: Nach dem Sieg über Regensburg stehen die Löwen mit 20 Zählern auf dem Relegationsplatz. Osnabrück, das morgen zeitgleich im Kellerduell gegen Sandhausen antritt, liegt zwei Punkte vorne. Ein Sieg gegen Nürnberg könnte für Big Points sorgen.

13.38 Uhr: Ob das Theater die Mannschaft und die Vorbereitung beeinträchtigt oder stört? Die Antwort gibt es am Sonntag auf dem Platz.

12.13 Uhr: Vom Verein gab es wenig später eine gepfefferte Antwort, in welcher die Braunschweiger mit klaren und deutlichen Worten auf die Anschuldigungen reagierten. In aller Deutlichkeit, kritisierte der Klub so zum Beispiel auch die „Derby-Motivation“, die von den Ultras ausgegangen war.

------------

Nachrichten aus Braunschweig:

---------------

11.02 Uhr: Die Vorbereitung auf das Spiel rückte unter der Woche in den Hintergrund. Grund dafür war eine Auseinandersetzung zwischen der Ultra-Szene und dem Verein. Die Ultras hatten die Eintracht für ihrer Meinung nach mangelnde Kommunikation kritisiert. Auch Sportdirektor Peter Vollmann und Präsident Christoph Bratmann bekamen ihr Fett weg.

Samstag , 27. Februar, 10 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker für das Gastspiel der Löwen in Nürnberg. An dieser Stelle versorgen wird dich mit allen nötigen Informationen.